AC Amberg auf Platz zwei

Es ist ein ungewohntes Bild, den AC Amberg auf Platz zwei der bayerischen Bankdrückliga zu sehen. Betrachtet man das Ergebnis jedoch etwas genauer, zeigt es, dass der Verein selbst personalgeschwächt eine gute Figur macht. Allen voran Florian Lang, der Neuling der Mannschaft. Bei seinem Mannschaftsdebüt sprang er mit einer Leistung von 140 kg für Markus Schiebel ein, der nach drei ungültigen Versuchen aus dem Wettkampf schied. Markus Bauer überzeugte mit 187,5 kg und steuerte mit Danny Naber wichtige Wettkampfpunkte bei. Letzterer drückte bei einem Körpergewicht von 75 kg beachtliche 162,5 und setzte damit eine eigene neue Bestmarke.

Bester Amberger am ersten Wettkampftag war Claus Piechatzek, der "nur" 250 Kilogramm von der Brust wegdrückte und sich selbst am meisten über die gescheiterten 280 ärgerte. In der Summe erbrachten 740 Kilo exakte 448 Relativpunkte. Dicht dahinter sie SG Randersacker mit 438. Den vierten Platz belegte der SC Oberölsbach (349) vor dem Schlusslicht ACO Schrobenhausen (264).

Dennoch trotz freut sich der AC Amberg mit dem Sieger der Hinrunde, dem ESV Neuaubing (475) auf eine spannende Rückrunde am 10. Oktober wieder im Fuchs-Fitness.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.