Ämter mit allen Ehren

Diese Männer und Frauen, Funktionäre des SVR und Feuerwehrleute aus Raigering, bekamen von Bürgermeister Martin Preuß und Sozialreferent Dr. Harald Knerer-Brütting goldene und blaue Ehrenamtskarten überreicht. Bild: hfz

Das Ehrenamt ist nicht nur unerlässlich, es gehört auch zu einer liebenswerten Stadt. Davon ist Bürgermeister Martin Preuß überzeugt und er kann sich glücklich schätzen: Amberg hat nämlich viele Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren und dafür jetzt ein Dankeschön bekamen.

Feuerwehrleute aus Raigering und Funktionäre des dortigen Sportvereins erhielten aus den Händen von Preuß, Sozialreferent Dr. Harald Knerer-Brütting, dem Leiter des Amtes für soziale Angelegenheiten, Martin Reinhardt, sowie Catherine Dill und Peter Schwarzer von der Freiwilligenagentur die Bayerische Ehrenamtskarte.

"Sie engagieren sich über das normale Maß hinaus ehrenamtlich", lobte der Bürgermeister die rund 40 Männer und Frauen. Daher solle diesmal den "stillen Helfern" Gutes zuteil werden. Mit der drei Jahre gültigen blauen Ehrenamtskarte gibt es in Amberg und in vielen anderen Städten im Freistaat Vergünstigungen. Dies gilt ebenso für die goldene Ehrenamtskarte, die eine lebenslange Gültigkeit besitzt und an langjährige Feuerwehrdienstleistende verliehen wurde.

Martin Preuß betonte, dass "zu einer liebenswerten Stadt die aktive Mitarbeit von Ehrenamtlichen gehört". Ohne Freiwillige würden viele Bereiche nicht funktionieren, war sich der Bürgermeister sicher. Denn gerade in den Vereinen würden Solidarität, Zusammenhalt und Heimatverbundenheit vermittelt.

Neben den Helfern gebührt laut Preuß aber auch den Arbeitgebern Dank, die den Ehrenamtlichen oftmals freigeben, wenn sie beispielsweise zu einem Feuerwehreinsatz gerufen werden. Die Mitarbeiter der Freiwilligenagentur hatten diesmal laut Pressemitteilung für die Übergabe der Karten eine zusätzliche Überraschung vorbereitet: Peter Schwarzer hatte 50 Preise für eine Tombola organisiert. Bei jeder Verleihungszeremonie sollen zukünftig Gewinne unter allen Ehrenamtskarteninhabern verlost werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.