AKD - hinter dieser
Flagge gegen Rechts zeigen

Die Abstürzenden Brieftauben (von links: Olli und Mirco Micro ) unterstützen am 28. März als Headliner im Casino-Saal das Konzert gegen Rechts. Bild: hfz
Abkürzung verbirgt sich eine Band namens Analkommando. Was im ersten Moment alles andere als salonfähig klingt, geht mit gutem Beispiel voran - mit einem Konzert "Laut gegen Nazis!" am Samstag, 28. März, im Casino-Saal.

(wru) Mit dem Solidaritätskonzert "Laut gegen Nazis!" setzt die Band AKD am 28. März im Casino-Saal in Zusammenarbeit mit sozialen und politisch engagierten Unterstützern aus Amberg und Umgebung ein Zeichen gegen rechte Gewalt und Intoleranz. Rechtes Gedankengut ist noch in zu vielen Köpfen vorhanden und eine Gefahr nicht nur für die Demokratie, sondern besonders für Flüchtlinge und Immigranten, die zu uns kommen, da ein Leben in ihrem Heimatland aufgrund von Terror, Krieg und Armut nicht möglich ist.

"Kein Bock auf Nazis"

Um zu verdeutlichen und vor Augen zu führen, welche Aktivitäten von der rechten Seite aus aktuell zum Beispiel gegen Flüchtlinge unternommen werden, eröffnet die Organisation "Recht gegen Rechts" aus Nürnberg den Abend mit einem kurzen Vortrag. An einem Infostand werden Fragen rund um das Thema beantwortet. Organisationen, die sich mit der Arbeit gegen Rechtsextremismus und Aufklärung befassen, sind meist ehrenamtlich tätig und auf Spenden angewiesen. Daher geht ein Euro pro verkaufter Karte an die Kampagne der bekannten Berliner Band ZSK "Kein Bock auf Nazis". Als prominente Unterstützer konnten die Abstürzenden Brieftauben aus Hannover gewonnen werden. Eine Band, die sich selbst seit ihrer Gründung 1983 (Reunion 2013) ganz klar gegen Rechtsextremismus stellt und sich nicht zu schade ist, dafür bis nach Amberg zu reisen, um das Konzert als Headliner zu unterstützen. Ob Alt oder Jung, die Abstürzenden Brieftauben sind eine zeitlose Band und nach Auftritten mit den Ramones, The Toy Dolls oder in Hape Kerkelings Film "Kein Pardon" eine feste Größe in der deutschen Rock-Szene.

Die Mitorganisatoren AKD aus Kastl feiern an diesem Abend ihr zehnjähriges Band-Bestehen. Die drei Punkrocker engagieren sich ebenfalls schon seit Jahren aktiv im Kampf gegen Rechtsextremismus mit Konzerten. Abrunden werden das musikalische Programm Glorious Thieves aus Regensburg. Melodischer Kick-Ass-Punk beschreibt ihren Musikstil wohl am besten.

Karten bei der AZ

Karten gibt es am AZ-Ticketschalter und im Friseursalon Fromm in Kastl. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 17 Euro, im Vorverkauf 15 Euro. Einlass ist um 20, Beginn um 21 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.