Albert Füracker, Staatssekretär im Ministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat:
Behördenverlagerung

"98 neue Arbeitsplätze sind eine deutliche Stärkung für die ganze Region. Behördenverlagerungen schaffen sichere Arbeitsplätze, dienen der Wirtschaft als Vorbild und sie stärken die Infrastruktur im ländlichen Raum."

Oberbürgermeister Michael Cerny: "Mit einem Behördenleiter habe ich schon über den Flächen- und Platzbedarf gesprochen. Mit der Gewerbebau haben wir nicht nur einen Plan. Wir haben auch einen Plan B."

Bundestagsabgeordnete Barbara Lanzinger: "Wir haben eine Wucht für Amberg gefordert und zwei große positive Brocken bekommen. Wir werden weitere Brocken fordern. Die Behördenverlagerung hat auch Strahlkraft bis in den Landkreis."

Landtagsabgeordneter Harald Schwartz: "Das ist eine Entwicklung über den Tag hinaus. Beide Einrichtungen bilden Wachstumsmärkte ab. Die bayerischen Gerichte wollen 2018 auf papierlosen Verkehr umstellen. Da werden die 64 IT-Stellen in Amberg tendenziell nicht weniger werden. Vielleicht werden es mehr."
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.