Albert Schindlbeck weiterhin an der Spitze des BLLV

Der Kreisverband Amberg-Stadt des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) bestätigte seinen Vorsitzenden Albert Schindlbeck im Amt. Seine Stellvertreter sind Andrea Hiltl und Elke Schmidt. Verabschiedet wurde die bisherige Stellvertreterin Karin Jacob-Witteler, die im August in Ruhestand geht. Sie übernimmt das Amt der Kulturreferentin. Heinz Kotzbauer bleibt weiterhin Kassier, Renate Kulzer-Nörtemann wurde zusätzlich zu ihrer Position als Referentin für Berufswissenschaften noch mit dem Amt der Schriftführerin betraut. Die Abteilung Dienstrecht und Besoldung übernimmt Stephan Ottmann. Anette Weber betreut weiterhin die Fachlehrer, Tanja Fahrnholz bleibt Pressereferentin, Udo Behn berät alle Mitglieder in Rechtsangelegenheiten. Anja Decker ist die Junglehrervertreterin im Vorstand und gleichzeitig für Schulpolitik zuständig. Für die Verwaltungsangestellten wurde Claudia Koller gewählt. Thomas Gebele hat das Referat Sport unter sich. Christine Markl wird zur besonderen Verwendung eingesetzt und ist Revisorin. In seinem Tätigkeitsbericht hatte Albert Schindlbeck auf 41 Veranstaltungen in den vergangenen zwei Jahren zurückgeblickt: unter anderem waren dies die 150-Jahr-Feier des Kreisverbandes, eine berufswissenschaftliche Veranstaltung mit der neuen BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann und Pensionistenfahrten, und viele mehr. Auch Gespräche mit Politkern über die Schullandschaft waren teil der Arbeit. Alle Veranstaltungen waren nach Aussage von Schindlbeck gut besucht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.