Amberg.
Jetzt ist wirklich Schluss mit lustig

(zm) Eine - so die Polizei - "psychisch auffällige Dame" stattete der Inspektion in der Kümmersbrucker Straße am Dienstagmorgen zum wiederholten Mal einen Besuch ab. Einen triftigen Grund gab es eigentlich nicht. Jedoch meinte die 51-Jährige, die Beamten etwas belustigen zu müssen. "Nun ist aber wirklich Schluss mit lustig", heißt es in dem täglichen Pressebericht weiter. Denn die Frau entwendete gegen 7.30 Uhr beim Verlassen der Wache das Fahrrad einer zivilen Angestellten. Sie hatte es vor der Dienststelle abgestellt und wäre wohl nie auf die Idee gekommen, dass ausgerechnet dort ihr Rad abhanden kommt.

Die Täterin konnte am Dienstagabend von einer Streife im Stadtgebiet angetroffen werden, jedoch ohne Fahrrad. Die 51-Jährige gab an, nicht mehr zu wissen, wo sie das Rad zuletzt abgestellt hat. Aufgrund ihres Zustands liegt diese Darstellung durchaus im Bereich des Möglichen. Das gestohlene, silberfarben lackierte Damenfahrrad der Marke Cinema hat einen Zeitwert von rund 50 Euro. Es dürfte irgendwo im Stadtgebiet abgestellt worden sein. Hinweise nehmen die Polizeiinspektion (09621/890-0) oder das Fundamt der Stadt (09621/10-0) entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.