Amberg.
Kurz notiert Bauen mit Holz sehr angesagt

Für den aktuellen Vortrag des Architekturforums Amberg morgen um 19.30 Uhr im Luftmuseum konnte das renommierte Büro Fink & Turnher aus Bregenz gewonnen werden. Josef Fink wird an diesem Abend speziell auf das Bauen mit Holz eingehen, hier sind die Schweizer und Österreicher schon wesentlich weiter als wir Deutschen. So existiert in der Schweiz die Vorgabe, dass öffentlich geförderte Bauten in Holz ausgeführt werden müssen.

Das Architekturbüro Fink & Thurnher besteht seit 1994 mit Sitz in Bregenz. Die Aufträge kommen hauptsächlich aus Wettbewerbserfolgen. Entsprechend sind die zu lösenden Aufgaben so unterschiedlich wie die Standorte der Projekte. Schonender Einsatz der Ressourcen und ein hoher ökologischer Anspruch sind selbstverständlich. Der Eintritt für den Vortrag ist frei.

Toni Lauerer macht Darmspiegelung

- Am Donnerstag, 7. Mai, präsentiert der mehrfache Bestseller-Autor und Mundartkabarettist Toni Lauerer sein aktuelles Programm "Eigentlich is wurscht" im ACC. Ab 19.30 Uhr serviert er einmal mehr übertriebene Klischees und auf die Spitze getriebene Fettnäpfchen aus dem wahren Leben. Es geht um Trends aus dem Internet, die Wehwehchen der alternden Männerwelt, Warteschlangen an der Supermarktkasse und um das scheinbar absolut humorlose Thema Darmspiegelung. Karten gibt es noch zum Preis von 18,50 und 16 Euro (Kinderkarten ermäßigt) beim Ticketservice der Amberger Zeitung unter 306-230.

Audiogramme und die Kreutzer-Sonate

Dieses Jahr jährte sich der Todestag des Amberger Komponisten H. E. Erwin Walther zum 20. Mal. Aus diesem Anlass veranstaltet die Stadt ein Gedenkkonzert am Samstag, 9. Mai, um 19.30 Uhr im Stadttheater. Im Mittelpunkt stehen Audiogramme und weitere Werke von Erwin Walther, die Frank Gutschmidt (Klavier) und Theodor Flindell (Violine) in den Kontext zu Beethovens Kreutzer-Sonate stellen. Musikalisches Erleben und optische Eindrücke verschmelzen bei diesem ungewöhnlichen Konzert auf besondere Art und Weise.

Karten für den Konzertabend sind zum Preis von 15 Euro in der Tourist-Information, Tel. 10-233, Mail: tourismus@amberg.de, unter www.ticketonline.de oder an der Abendkasse erhältlich.

Zu Napoleon nach Ingolstadt

Die Außenstelle Amberg des Vereins Nabburger Kulturreisen organisiert am Samstag, 13. Juni, für alle Interessierten eine Fahrt zur Bayerischen Landesausstellung in Ingolstadt. Sie beschäftigt sich mit dem Thema "Napoleon und Bayern". Das Programm: Nach Ankunft Stadtbesichtigung mit der berühmten Asamkirche Maria de Victoria und der Monstranz von Lepanto. Nach der Mittagspause Führung durch die Ausstellung mit anschließender Zeit zur freien Besichtigung. Im Reisepreis von 59 Euro sind die Busfahrt ab Amberg, Eintritte und Reiseleitung enthalten. Nähere Info und Anmeldung bei Raphaela Schnabel unter 4 27 82 oder unter 0 94 33/20 12 60. Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 27. Mai.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.