Amberger Dult 2015
Desaster beim Musikwunsch

Ein schriftstellerisches Schmankerl produzierte am Montag Erster Polizeihauptkommissar Hans-Peter Klinger im Pressebericht der Amberger Inspektion, als er eine Dultbilanz zog. Der Originalton: "Seinen Wunsch nach einem besonderen Musikstück wollte ein Angetrunkener durch seine persönliche Bühnenpräsenz am 25. 05. 2015 kurz vor Mitternacht unterstreichen, als er aufgrund von Gleichgewichtsstörungen gegen das Keyboard fiel und dieses dabei von der Bühne beförderte. Ob es durch Improvisationsvermögen der Musiker gelang, das so sehr gewünschte Lied ohne das durch den Sturz beschädigte Keyboard zu intonieren, ist nicht bekannt. Der Schaden am Instrument wird jedenfalls zu begleichen sein."

Ansonsten gab es "keine Besonderheiten". Klinger sprach von einem insgesamt ruhigen Verlauf. Er erwähnte mehrere kleine Pöbeleien und zwei "geringfügige körperliche Auseinandersetzungen". Unter anderem sei ein Vater (45) den 13-jährigen Schulkameraden seiner Tochter "wegen angeblichen Missverhaltens" angegangen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.