Amberger in Bayern ganz oben
Leute

In Würzburg holte sich Thomas Schmidt das Ticket für die Endausscheidung in diesem Bundeswettbewerb. Bild: hfz
Amberg. Bayerns Nummer eins kommt vom Klinikum St. Marien. So sah es die Jury des Bundeswettbewerbs "Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege 2015". Beim Vorentscheid in Würzburg sicherte sich Thomas Schmidt , der derzeit seine Ausbildung an den Amberger Berufsfachschulen für Kranken- und Kinderkrankenpflege absolviert, das Ticket für die Endausscheidung des Wettbewerbs. Damit vertritt er den Freistaat am 11. und 12. Juni in Berlin.

"Wir alle sind sehr stolz auf Thomas", freut sich Schulleiterin Claudia Staudinger über den Erfolg. "Er ist ein absoluter Einser-Schüler. Deshalb war klar, dass wir ihn bei dem Wettbewerb anmelden." Der 31-Jährige ist Diplom-Ingenieur (FH) für Patentwesen und hat anschließend eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger begonnen. Er sagt: "Durch meinen Zivildienst kam ich das erste Mal mit dem Bereich Pflege in Kontakt. Während meines Studiums konnte ich im Familien- und Freundeskreis weitere Erfahrungen in der häuslichen Pflege sammeln und mir wurde klar, dass ein sozialer Beruf mit direktem Kontakt zu Menschen wichtiger ist als andere Berufe."

Mehr als 25 000 Schüler aus der der Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege, Säuglings- und Kinderkrankenpflege beteiligten sich heuer an dem Wettbewerb. Gewinnt Thomas Schmidt das Bundesfinale, bringt ihm das übrigens nicht nur Ruhm und Ehre ein: Der Sieger wird auch mit einer Reise nach New York für zwei Personen inklusive Taschengeld belohnt.

Tipps und Termine

Vogelstimmen "erwandern"

Amberg. Die Umweltwerkstatt Amberg bietet am Sonntag, 3. Mai, die Möglichkeit, mehr über heimische Vögel zu erfahren. Rudolf Leitl, Gebietsbetreuer beim Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach, führt durch das ehemalige Landesgartenschaugelände und sammelt mit den Teilnehmern die verschiedenen "Stimmen" der Vögel. Dabei wird nicht nur den verschiedenen Gesängen gelauscht, sondern es werden auch die dazugehörigen Tiere bestimmt und Wissenswertes über deren "Sprache" und Biologie erzählt. Die beste Zeit für eine Vogelstimmen-Wanderung ist der frühe Morgen, so dass um 7 Uhr Treffpunkt am Parkplatz des Jugendzentrums Klärwerk ist. Für diese kostenlose Führung ist keine Anmeldung nötig. Falls vorhanden, bitte ein Fernglas mitbringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.