Amberger Kultband "Mindjuice" rockt zu Halloween im Vis-à-Vis
Metal-Interpreten bajuwarischen Wesens

Die Amberger Kultband "Mindjuice" hat den Musikstil des Bavarian Moshpop erfunden. Aha! Für die Halloween-Nacht soll er gerade das Richtige sein, pünktlich erlebbar im Vis-à-Vis. Bild: hfz

Es gibt viele nette bis kitschige Bayern-Klischees. Aber was, bitteschön, ist Bavarian Moshpop? In gängige Deutungsmuster passt dieser Stilbegriff jedenfalls nicht. Das muss was mit Subkultur zu tun haben.

Aber "Hallo", es ist mal wieder "-ween". So kalauert es sich recht schräg in Richtung der Nacht zum 1. November, und die Formation "Mindjuice" bringt in der Hexennacht (Freitag, 31. Oktober) die Wände des Vis-à-Vis zum Wackeln. Die Amberger Moshpopper rocken seit über 15 Jahren mit eigenen Songs die ganze Republik und sogar weite Teile Europas.

Der Begriff Moshpop hat es zwar noch nicht in offizielle Stillexika geschafft, doch die Artverwandtschaft zur Metal-Szene verspricht nichts Gutes für Schmuse-Rock-Gemüter. Also beschreibt sich "Mindjuice" selbst so: "Knackig gespielter Alternative-Rock tanzt mit New Metal, Pop, Hardcore und Bavarian Schranz." Damit soll das verzweifelte stilistische Schubladendenken sein Bewenden haben.

"Aufgeregt wie kleine, geile Dackel"

"Wir sind aufgeregt wie kleine, geile Dackel, endlich einmal wieder in Amberg und vor allem im Vis-à-Vis vor nur ein paar Hundert Leuten zu spielen. Wir haben die Olympiahallen und Hauptbühnen dieser Welt satt", betont der sichtlich nervöse Frontmann Winni Wonder. Dieser "Mindjuice"-Auftritt solle der beste der bisherigen Karriere werden.

Als Anheizer werden die Amberger "2 hours till breakdown" ihre ganz eigene Mischung aus Nu-Rock und Electro zum Besten geben. Dieser energiegeladene Rock soll als idealer Starter in diese gruselige Halloween-Nacht herhalten. Auch die Aftershow passt: DJ El Sandino befeuert die Boxen. Einlass um 20 Uhr, der Eintritt kostet sechs Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.