Amberger Kunst-Spezialität gibt Hauptthema beim "Tag der Universität Regensburg" am 25. und 26. ...
Luft fasziniert auch die Professoren

Als 2013 der "Tag der Universität Regensburg" in Kelheim war, stand dort die Befreiungshalle im Mittelpunkt. Wenn am Donnerstag, 25., und Freitag, 26. Juni, die Uni sich in Amberg präsentiert, gerät - fast ebenso zwangsläufig - die Luft zum Hauptthema. Denn es ist den Regensburgern nicht verborgen geblieben, dass an der Vils ein Luftkunstort liegt.

"Für uns als Universität ist es wichtig, in die Region zu gehen", sagte Professor Udo Hebel, der Präsident der Uni Regensburg, bei der Vorstellung des Programms im Rathaus. Bei den gewählten Themen - neben der Luft noch die Gesundheit - habe man Andockpunkte mit der Gastgeberstadt gesucht. Die deutlich ambitioniertere Form im Vergleich zur Kelheimer Version (dort war es nur ein Nachmittag) erlaube es der Hochschule zudem, sich "mit dem gesamten Spektrum einer Volluniversität zu präsentieren".

OB Michael Cerny fand, dass die gemeinsame Veranstaltung sehr schön "das Miteinander in einer Bildungsregion dokumentiert" und meinte, dass die Uni in Amberg auch mit den von Hebel angedeuteten Vorträgen über die Amerikaner in der Oberpfalz auf großes Interesse stoßen würde.

Während dies aber noch unsichere Zukunftsmusik ist, kann sich Kulturreferent Wolfgang Dersch für den 25. und 26. Juni auf ganz konkrete und gute Musik freuen: Die Regensburger bringen die Jazzcombo bzw. das Jazz-Duo der Universität mit, um an den beiden Abenden das Bild ihrer Hochschule nicht nur von trockenen Worten prägen zu lassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.