Ambergern geht ein Licht auf: Vorgeschmack auf den weihnachtlichen Showdown

Den offiziellen Aha-Effekt gibt's erst später. Trotzdem ging einigen Passanten ein Licht auf. Die alles entscheidende Erkenntnis hatte aber angesichts der 20 Minuten blinkenden LED das Vorstandsgremium der Park- und Werbegemeinschaft: Es funktioniert. Am Dienstagabend wurde probehalber ein Teil der neuen Weihnachtsbeleuchtung unter den Giebeln der Marktplatzhäuser installiert. PWG-Chef Andreas Raab erklärte, dass es sich lediglich um eine technische Prüfung gehandelt habe. Bereits im Juli wurde der Lichterteppich in der Fußgängerzone getestet - ebenfalls mit Erfolg. Die Leuchtdioden sind Teil eines 800 Meter umfassenden Gesamtkonzepts, das sich vom Bahnhof bis zum Malteserplatz zieht. Der "große Showdown", versprach Raab, werde im November erfolgen. (roa) Angemerkt Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.