Ambergs bekannteste Seniorin Oma Ella tot
Leute

Amberg. (ath) Auf Facebook verbreitete sich die Nachricht gestern wie ein Lauffeuer: Oma Ella ist tot. Die 105-Jährige, die wegen ihres hohen Alters und häufiger Besuche auf oft glamourösen Veranstaltungen im In- und Ausland eine gewisse Medienpopularität erlangte, starb am Dienstag in Berlin, wo sie zuletzt mit ihrem Enkel Günther Kastner wohnte.

In Amberg hatte sie erst am 10. Januar mit einer großen Party und internationalen Gästen im ACC ihren Geburtstag gefeiert. Die AZ war dabei, weil Ella Kastner lange Zeit in der Vilsstadt lebte und hier immer noch eine Wohnung unterhielt.

Doch schon dieser Abend war von einer erst kurz zuvor überstandenen Lungenentzündung und einem Schlaganfall der 105-Jährigen überschattet gewesen. Sie wirkte auf viele Gäste geschwächt und sagte auch zum AZ-Berichterstatter nur einen einzigen Satz: "Ich liebe alle, die mich kennen." Umgekehrt liebten oder ehrten die 105-Jährige ebenso viele Menschen, die sich seit gestern zu Tausenden in einem Kondolenzbuch auf Facebook eintragen. Auch die Bild-Zeitung berichtete auf ihrer Homepage von Oma Ellas Tod.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.