"Ammersrichter Kirwa - Dou bin i dahoam" - unter diesem Motto eröffnet wie jedes Jahr der Amberger Stadtteil die Saison der Traditionsfeste in der Region. Von Samstag, 25., bis Montag, 27. April, wird es wieder hoch hergehen.
Kirwawein, originalverkorkt

Fiebern auf die Ammersrichter Kirwa hin (von links): die drei Vorsitzenden Florian Feldmann, Florian Walter und Alexander Seitz mit dem Oberkirwapaar Alexandra Schanderl und Wolfgang Göbl. Bild: hfz
Die Ammersrichter laden dazu alle Freunde von Boarischem, Festzelt, Bier und Bratwürstl zur ersten Kirwa des Jahres ein. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Michael Cerny wird dann zünftig gefeiert.

Zelt hinter der Kirche

Doch bereits am Samstag, 18. April, herrscht reges Treiben auf der Wiese hinter der Kirche, wenn die Ammersrichter ihr Kirwazelt aufstellen. Jeder Helfer ist dazu ab 9 Uhr willkommen.

Am darauffolgenden Wochenende geht's dann drei Tage lang rund in Ammersricht. Die 39 Kirwapaare, allen voran das Oberpaar Alexandra Schanderl und Wolfgang Göbl, freuen sich auf zahlreiche Gäste in ihrem Zelt. Der Kirwaverein KirwAri um die drei Vorsitzenden Florian Feldmann, Florian Walter und Alexander Seitz hat wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.

Das Traditionsfest startet am Kirwasamstag, 25. April, wenn ab 13 Uhr der Baum aufgestellt wird. Alle Ammersrichter sind eingeladen, dabei mit anzupacken. Abends beginnt der Festbetrieb. Ab 19.30 Uhr zeigen die Kirwapaare Boarische und Dreher, ehe die Bühne der Band Grögötz Weißbir gehört.

Beim Patrozinium zu Ehren des Pfarrpatrons Bruder Konrad feiern alle gemeinsam am Sonntag, 26. April, um 10 Uhr einen Festgottesdienst, den die "Martinsgänse" unter Leitung von Bernhard Müllers musikalisch gestalten. Anschließend gibt es auf dem Kirwaplatz direkt hinter der Kirche Bratwürstl, Ripperl, Schweinebraten, Steak, Fisch und Gockerl zum Mittagessen.

Musik steuern Hans Daller und seine Freunde bei. Am Nachmittag wird nach Kaffee und Kuchen gegen 16 Uhr mit der Haflinger Musi der Baum ausgetanzt. Ab 18 Uhr ist im Zelt die Gruppe Nasowos zu hören.

Kirwawein für guten Zweck

Der Kirwamontag, 27. April, beginnt in Ammersricht traditionell um 10.30 Uhr mit einem Frühschoppen. Die Kinder der Grund- und Mittelschule Ammersricht zeigen ab 11 Uhr Volkstänze. Um 19 Uhr sorgen die Musiker von Wöidarawöll für Stimmung.

Natürlich wird auch in diesem Jahr in der Laube der Kirwawein ausgeschenkt. Der Erlös aus dem Verkauf dieses guten Tropfens, der limitiert ist, geht als Spende an den Kindergarten St. Konrad.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.