An die Heimat erinnert

Das Symbol der Böhmischen Schweiz: Prebischtor - größte Sandsteinbrücke Europas. Bild: Johann Werner

Der Audiovisionsvortrag "Ein Märchen aus Stein - Das Elbsandsteingebirge - Sächsische Böhmische Schweiz" von Werner Johann aus Saarbrücken steht im Mittelpunkt des Clubabends der SGS-Fotogruppe. Dazu sind alle Interessenten für Montag, 13. Oktober, um 19.30 ins Sportheim der an der Georg-Hilbenz-Straße eingeladen.

Der Nationalpark Böhmische Schweiz (gegründet im Jahre 2000) liegt als tschechischer Teil des Elbsandsteingebirges flussabwärts von Decin beiderseits der Elbe. Der Name Böhmische Schweiz entstand, wie die Bezeichnung "Sächsische Schweiz" für den deutschen Teil des Elbsandsteingebirges, im 18. Jahrhundert und soll dabei auf die beiden Schweizer Künstler Adrian Zingg und Anton Graff zurückgehen, die sich von der Landschaft an ihre Heimat erinnert gefühlt haben könnten.

Zusammen bilden der Nationalpark Böhmische Schweiz, der Nationalpark Sächsische Schweiz, das LSG Sächsische Schweiz und das Naturschutzgebiet Elbsandsteingebirge eine geografische Einheit, die Sächsisch-Böhmische Schweiz oder Elbsandsteingebirge genannt wird. Im Osten grenzt der Nationalpark Böhmische Schweiz an das Naturschutzgebiet Lausitzer Berge, westlich geht er ins Erzgebirge über. Der "Hohe Schneeberg" (Decínský Snežník) ist mit 726 Metern die höchste Erhebung. Der Rosenberg ist östlich der Elbe mit 619 Metern die markanteste Erhebung im Böhmischen Teil.

Der Clubabend ist Abgabetermin für die beiden letzten vereinsinternen Fotowettbewerb "Foto des Monats November und Dezember". Jeder Gast und jedes Mitglied kann hierzu zwei Digitalbilder zum freien Thema einreichen. Weiterhin ist Abgabetermin für den Wettbewerb "Serie 2014" und dem Diawettbewerb zum Thema "Farbenrausch".

Der nächste kleine Clubabend ist am Montag, 27. Oktober, um 19.30 Uhr im Sportheim.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.