An die Spitze der Bestenliste

Schnell, schneller, Corinna Schwab: Die Amberger Leichtathletin gewinnt auch ihr erstes 400-Meter-Rennen und hat jetzt ein großes Ziel vor Augen.

Beim Rolf-Watter-Sportfest der LG Telis Finanz Regensburg im Uni-Stadion lief Corinna Schwab vom TV Amberg im 400-Meter-Rennen allen auf und davon - und mit der starken Zeit von 55,31 Sekunden an die Spitze der deutschen Jahres-Bestenliste. Für die 16-Jährige war es der erste Start über die 400 Meter, bisher lief sie bei den Schülerinnen (14/15 Jahre) nur die 300 Meter und 300 Meter Hürden.

Bereits in der Startkurve lief Corinna Schwab auf ihre Konkurrentinnen auf und hatte ein hohes Tempo. Die 200-Meter-Zwischenzeit ließ schon ein tolles Endergebnis erwarten. Die Ambergerin baute ihren Vorsprung stets aus und gewann das Rennen souverän vor Louisa Rieger (Stadtwerke München/58,75).

Am kommenden Wochenende nimmt Schwab an einem Ländervergleich in Brixen teil. Dort startet die D/C-Kaderathletin über die 400-Meter-Hürden. Auch in ihrer Paradedisziplin steht sie an der Spitze der deutschen Bestenliste (60,55). Zudem ist sie für die 4x100-Meter-Staffel vorgesehen. Das Saisonziel ist die Teilnahme an den U-18-Weltmeisterschaften in Cali/Kolumbien. Unterbietet die deutsche 300-Meter-Hürden-Meisterin von 2014 die Norm von 60,50 Sekunden und gewinnt sie bei der Jugend-Gala in Schweinfurt am 20. Juni, ist sie qualifiziert. Bei der Bahneröffnung verpasste sie die geforderte Zeit nur um 0,05 Sekunden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.