An die Spitze der Bestenliste

Schnell, schneller, Corinna Schwab: Die Amberger Leichtathletin gewinnt auch ihr erstes 400-Meter-Rennen und hat jetzt ein großes Ziel vor Augen.

Beim Rolf-Watter-Sportfest der LG Telis Finanz Regensburg im Uni-Stadion lief Corinna Schwab vom TV Amberg im 400-Meter-Rennen allen auf und davon - und mit der starken Zeit von 55,31 Sekunden an die Spitze der deutschen Jahres-Bestenliste. Für die 16-Jährige war es der erste Start über die 400 Meter, bisher lief sie bei den Schülerinnen (14/15 Jahre) nur die 300 Meter und 300 Meter Hürden.

Bereits in der Startkurve lief Corinna Schwab auf ihre Konkurrentinnen auf und hatte ein hohes Tempo. Die 200-Meter-Zwischenzeit ließ schon ein tolles Endergebnis erwarten. Die Ambergerin baute ihren Vorsprung stets aus und gewann das Rennen souverän vor Louisa Rieger (Stadtwerke München/58,75).

Am kommenden Wochenende nimmt Schwab an einem Ländervergleich in Brixen teil. Dort startet die D/C-Kaderathletin über die 400-Meter-Hürden. Auch in ihrer Paradedisziplin steht sie an der Spitze der deutschen Bestenliste (60,55). Zudem ist sie für die 4x100-Meter-Staffel vorgesehen. Das Saisonziel ist die Teilnahme an den U-18-Weltmeisterschaften in Cali/Kolumbien. Unterbietet die deutsche 300-Meter-Hürden-Meisterin von 2014 die Norm von 60,50 Sekunden und gewinnt sie bei der Jugend-Gala in Schweinfurt am 20. Juni, ist sie qualifiziert. Bei der Bahneröffnung verpasste sie die geforderte Zeit nur um 0,05 Sekunden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.