An stillen Tagen Gedenken und Ernst wahren

Wegen der bevorstehenden Feiertage erinnert die Stadt Amberg daran, dass an sogenannten stillen Tagen die Regelungen des Feiertagsgesetzes einzuhalten sind. Laut Presseinformation sind öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen nur dann erlaubt, "wenn der diesen Tagen entsprechende ernste Charakter gewahrt bleibt". Trauer, Totengedenken und innere Einkehr sollten schließlich im Vordergrund stehen.

Stille Tage sind unter anderem Allerheiligen am Sonntag, 1. November, der Volkstrauertag am Sonntag, 15. November, der Buß- und Bettag am Mittwoch, 18. November, sowie der Totensonntag am 22. November. An diesen stillen Tagen besteht nach einer Gesetzesänderung Tanzverbot von jeweils 2 bis 24 Uhr, heißt es in der Mitteilung der Stadtverwaltung.

Veranstaltungen, die am Vorabend begonnen haben und dem ernsten Charakter des stillen Tages nicht entsprechen würden - "wie beispielsweise Halloween-Partys" -, müssten daher spätestens um 2 Uhr des Folgetags beendet sein. An Heiligabend, 24. Dezember, beginnt der stille Tag laut Stadt-Info übrigens um 14 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.