ATSV Pirkensee ein harter Brocken für FC Amberg II
Diszipliniert defensiv

Tiefes Durchatmen beim Fußball-Bezirksligisten FC Amberg II - zumindest vorläufig. Mit dem 3:1-Heimerfolg (3:0) vom Mittwoch im Nachholspiel gegen den SV Schwarzhofen hat sich die Elf von Trainer Tobias Pinzenöhler einstweilen von den Abstiegsrängen verabschiedet. "Wir haben zwei Siege in Folge geholt und uns dadurch etwas Luft verschafft. Jetzt müssen wir aber nachlegen", sagt der Amberger Coach vor der Begegnung am Sonntag, 26. April, um 15 Uhr beim ATSV Pirkensee-Ponholz.

Die Vorgabe ist angesichts der ungemein engen Tabellenkonstellation in der Liga also klar: "Verlieren verboten" lautet die Devise der FC-Reserve, die momentan zwei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz hat. Die Formkurve zeigt gerade rechtzeitig vor dem Saisonendspurt nach oben. Muss sie auch, denn gegen Pirkensee-Ponholz am Sonntag und am nächsten Mittwoch in Sorghof stehen den Schwarz-Gelben zwei ganz dicke Brocken bevor. "Wenn wir diese Partien verlieren sollten, sind wir wieder ganz schnell hinten drin", weiß der FCA-Coach.

Wie unbequem der ATSV zu spielen ist, musste seine Truppe schon beim 0:0 im Hinspiel erfahren. "Er besitzt nach Gebenbach mit lediglich 25 kassierten Toren mit die beste Abwehr der Liga. Diese zu knacken, ist eine Herausforderung", sagt Pinzenöhler, der Pirkensee-Ponholz als "ungemein disziplinierte und defensivstarke Elf" einschätzt. Dass die ATSV-Akteure schon am Freitag in Hahnbach zum einem Nachholspiel antreten mussten, sieht er nicht als Nachteil an. Ebenso sei der Beginn der zweiten englischen Woche für seine Mannschaft ebenso nicht nachteilig. Im Gegenteil: "Wir haben zwei positive Erlebnisse hintereinander gefeiert. Da ist es doch klar, dass die Jungs jetzt darauf brennen, das dritte zu holen", so Pinzenöhler. Ihm steht der gleiche Kader wie am Mittwoch gegen Schwarzhofen zur Verfügung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.