Auch das Retten will gelernt sein: DLRG-Schwimmer proben im Kurfürstenbad den Ernstfall

Auch das Retten will gelernt sein: DLRG-Schwimmer proben im Kurfürstenbad den Ernstfall Nach drei Stunden waren die 42 Schwimmer der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) sichtlich erschöpft, aber zufrieden. Im Kurfürstenbad hatten sie gezeigt, was sie können. Der Nachwuchs maß sich im Brust- und Rückenschwimmen. Die älteren Aktiven bewiesen sich in den Rettungs-Disziplinen. Beispielsweise musste eine mit Wasser gefüllte Plastikpuppe mit Hilfe eines Rettungsgerätes so schnell wie möglich und sicher
Nach drei Stunden waren die 42 Schwimmer der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) sichtlich erschöpft, aber zufrieden. Im Kurfürstenbad hatten sie gezeigt, was sie können. Der Nachwuchs maß sich im Brust- und Rückenschwimmen. Die älteren Aktiven bewiesen sich in den Rettungs-Disziplinen. Beispielsweise musste eine mit Wasser gefüllte Plastikpuppe mit Hilfe eines Rettungsgerätes so schnell wie möglich und sicher an Land gebracht werden. Für ihre Leistungen bekamen die Sportler eine Urkunde und einen Preis. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.