Auch für Jüngere geeignet

Wer die 50 gerade überschritten hat, hält sich meistens für nicht so alt. Doch Senioren werden wir alle einmal. Darauf bereitet der "50 plus Fit+Aktiv Tag" frühzeitig vor.

OB Michael Cerny gehört dazu, Bürgermeister Martin Preuß ebenfalls und Moderator Thomas Bärthlein auch - es ist eine Generation von Menschen, die gerade 50 geworden sind. Noch stehen sie mitten im Berufsleben, doch an ihre spätere Rente müssen sie heute schon denken. Und wenn sie sich nicht um sich selbst kümmern, die Eltern befinden sich bereits im besten Seniorenalter.

Der "50 plus Fit+Aktiv Tag", der die früheren Seniorentage im ACC abgelöst hat, versucht ein möglichst breites Spektrum abzudecken - und das an nur einem Nachmittag. Zahlreiche Infostände vermitteln eine Übersicht über Themen, die Menschen ab einem gewissen Alter angehen. Das Spektrum reicht von der verminderten Reaktionszeit im Straßenverkehr über die Behandlung der Altersweitsichtigkeit bis hin zu Möglichkeiten der Tagespflege oder einem umfangreichen Angebot an Literatur zum Thema Alter.

Doch obwohl die Menschen immer älter werden, sie wollen mobil bleiben. So fanden beispielsweise die vor der Halle ausgestellten E-Bikes zahlreiche Interessenten. Autos mit einem seniorengerechten Einstieg standen ebenfalls hoch im Kurs. Und wer den Citybus nimmt, will auch mit Rollstuhl oder Rollator problemlos zusteigen können.

Drinnen in der Halle wartete ein umfangreiches Programm auf die Besucher. Nicht jeder Ü50 kann dem Beispiel von Moderator Thomas Bärthlein folgen und problemlos Marathon laufen. Die Tanzgruppe Ammersricht unter Leitung von Rosa Mertel gab Anleitungen, wie man sich mit Tanzen fit hält, die "Schwingenden Aktiven der DJK 2002" regten zum Mitmachen an.

Fehlen durfte natürlich auch nicht die Theorie. Wie hilft beispielsweise Kneipp bei Schlafstörungen? Evelin Hensel wusste Rat. Wie halte ich meinen Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht? Hier gab Susanne Flintsch wertvolle Tipps. Aber auch die neuen Möglichkeiten des Vererbens fanden eine große Zuhörerschaft. Die Darmkrebs-Prophylaxe ist ohnehin immer ein Thema.

Der absolute Renner aber ist beinahe in jedem Jahr die Modeschau. Hier zeigten die Modells aus der Zielgruppe, was Mann oder Frau im Herbst und Winter tragen kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.