Auf dem Rücken der Pferde am anderen Ende der Erde

Auf dem Rücken der Pferde am anderen Ende der Erde Vier Jahre waren die beiden Wanderreiter Günter Wamser und Sonja Endlweber in der Wildnis Nordamerikas mit ihren Pferden unterwegs. Ihre Erlebnisse haben sie zur Multivisionsschau "Wildes Kanada und Alaska" zusammengestellt, die am Donnerstag, 26. Februar, ab 19.30 Uhr im ACC zu sehen ist. Die Reise startet im Süden Kanadas. Sie führt über 5000 Kilometer durch die Rocky Mountains mit ihren berühmten Nationalparks Banff und Jasper sowie an den Yukon bis n
Vier Jahre waren die beiden Wanderreiter Günter Wamser und Sonja Endlweber in der Wildnis Nordamerikas mit ihren Pferden unterwegs. Ihre Erlebnisse haben sie zur Multivisionsschau "Wildes Kanada und Alaska" zusammengestellt, die am Donnerstag, 26. Februar, ab 19.30 Uhr im ACC zu sehen ist. Die Reise startet im Süden Kanadas. Sie führt über 5000 Kilometer durch die Rocky Mountains mit ihren berühmten Nationalparks Banff und Jasper sowie an den Yukon bis nach Alaska. Die beiden erzählen vom einfachen Leben in der Natur, von langen Abenden am Lagerfeuer und vom kalten kanadischen Winter, den sie in einer verträumten Blockhütte mitten im Wald verbringen. Neben der Faszination dieser Reise ist es vor allem die Nähe zu ihren Tieren, die einen besonders berührenden Eindruck hinterlässt. "Unsere Tiere sind unsere Freunde und Weggefährten, sie machen unsere Reise zu etwas ganz Besonderem", sagt Günter Wamser. Das Publikum erwarte ein inspirierender Abend. Wamser und Endlweber zeigen, dass jeder, der den Wunsch und Willen hat, seine Träume verwirklichen kann. Karten für den Multivisionsvortrag aus der AZ-Reihe "Meridian: Bilder unserer Erde" gibt es ab 13 Uhr beim Ticketservice der Amberger Zeitung ((Telefon 0 96 21/306-230) sowie auf www.nt-ticket.de. (tt) Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.