Auf dem Weg zur "Top-City"

Amberg, die "liebenswerteste Stadt Deutschlands?" Was für viele Einheimische längst feststeht, wird im Internet gerade bei einer Abstimmung entschieden. Bild: Hartl

Die Stadt holt ordentlich auf: Am Freitagabend hat sie bereits Rang drei erklommen. Amberg ist gerade dabei, von einem Online-Portal zur "liebenswertesten Stadt Deutschlands" gekürt zu werden. Sogar der Oberbürgermeister rührt die Werbetrommel.

"Klar hab ich bei dieser Abstimmung mitgemacht", erzählt Michael Cerny. Der Rathauschef hat auch schon seine mehr als 800 Facebook-Freunde eingeladen, Amberg beim dem Online-Voting zu unterstützen - mit parteiübergreifendem Erfolg. FDP-Vorsitzender Stephan Meier tat es dem Oberbürgermeister mittlerweile gleich.

Amberg liegt derzeit mit rund 3000 Stimmen auf Platz drei der Rangliste, die das Internet-Portal hotel.de aufgestellt hat. Die Plattform, die sich auf Hotelreservierungen spezialisiert hat, sucht nach eigenen Angaben "Deutschlands liebenswerteste Stadt". Infrage kommen dabei nur Kommunen, die unter 80 000 Einwohner haben und auf das eine oder andere touristische Ausflugsziel verweisen können. "Nicht nur große und mondäne Metropolen locken mit kulturellen und historischen Highlights", erklärt Nicoletta Erlemann, Pressesprecherin von hotel.de. "Es gibt erstaunlich viele mittelgroße Städte, die eine Reise wert sind." Die kleineren Städte hätten es ebenso verdient, im Rampenlicht zu stehen, wie die großen.

Die Redaktion des Internet-Auftritts hat für das Voting 40 Städte auserkoren. Darunter einige bekannte Reiseziele wie Weimar oder Bamberg. In der Liste tauchen aber auch eher unscheinbare Perlen wie das baden-württembergische Geislingen an der Steige oder Bad Sassendorf in Nordrhein-Westfalen auf. "Auch diese Orte sind reich an Geschichte und bieten sehenswerte Altstädte, Bauwerke und Museen", erklärt Erlemann.

Sechs bayerische Städte

Amberg ist eine von sechs bayerischen Städten, die zur Wahl stehen. Mit dabei sind Bamberg (wegen der historischen Altstadt), Füssen (Nähe zu Schloss Neuschwanstein), Herzogenaurach (fränkische Baukultur), Landshut (Martinsturm und Burg Trausnitz), Murnau (Innenstadt und Staffelsee) und Passau (Dom-Insel am Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz). Die Konkurrenten dümpeln bei den abgegebenen Stimmen allerdings teilweise im unteren Hunderter-Bereich dahin.

Als schärfster Konkurrent erweist sich gerade die 10 000-Einwohner-Kommune Tangermünde in Sachsen Anhalt. Für die Stadt wurden bereits mehr als 5000 Stimmen verzeichnet. Auf Platz zwei folgt aktuell Speyer (50 000 Einwohner, Rheinland-Pfalz) mit rund 4500 Klicks. Wer seine Stimme abgeben will, kann das noch bis Dienstag, 10. März, tun. Eine Registrierung ist dazu nicht nötig. Wer nach der Abstimmung seine E-Mail-Adresse eingibt, kann einen Hotel-Gutschein im Wert von 200 Euro gewinnen.

Abstimmung im Internet
Weitere Beiträge zu den Themen: Nordrhein-Westfalen (2261)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.