Auf den Zug aufspringen
Angemerkt

Jetzt geht auf einmal alles ganz schnell: Der Stadtrat hat am Montagabend einstimmig den Weg für das zusätzliche Parkdeck an der Marienstraße freigemacht. Freilich ist noch nicht über die Details des Baukörpers entschieden. Doch einige Pflöcke scheinen bereits eingerammt zu sein: Das Parkhaus soll parallel zu den Gleisen entstehen, die Ein- und Ausfahrt über die Regensburger Straße erfolgen - just an der Stelle, an der im nächsten Jahr auch die Bahn bauen will.

Der Betreiber des Schienennetzes hat angekündigt, im Frühjahr 2016 die Bahnunterführung aufzuweiten. Ein Projekt, auf das Amberg seit Jahren sehnsüchtig wartet. Wer im morgendlichen Berufsverkehr die Regensburger Straße stadteinwärts fährt, der weiß warum. Sollte die Bahn bei ihrem Zeitplan bleiben, könnte die Stadt im nächsten Jahr zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zwischen dem Kreisverkehr am Nabburger Tor und der Marienstraße gäbe es dann nicht nur ein erweitertes Parkplatzangebot, sondern auch eine ordentliche Verkehrsanbindung.

Ein Unsicherheitsfaktor bleibt: Meistens hat die Bahn ihre Liegenschaften nicht so behandelt, wie es der Stadt vorschwebte. Vielleicht lässt sich der Konzern jetzt vom Tempo anstecken, das der Stadtrat vorgelegt hat. Er braucht ja nur noch auf den Zug aufspringen.

uli.piehler@zeitung.org

Polizeibericht Fotograf ist jetzt ohne Kamera

Amberg. (kan) Als am Wochenende der Feuerwehr-Wettkampf (wir berichteten) lief, kam der Dieb. Ein 19-jähriger Auszubildender aus Amberg hatte seinen blau-weißen Rucksack der Marke Dakine, in dem sich eine wertvolle Fotoausrüstung befand, in einem unverschlossenen Raum der Tennishalle abgelegt. Zwischen Samstag, 22.30 Uhr, und Sonntag, 13.30 Uhr, schlug der Unbekannte dann zu. Er erbeutete eine digitale Canon-Spiegelreflexkamera mit einem Tamron-Objektiv (18-200 mm), einigen Zubehörteilen und einem Stativ. Gesamtwert laut Polizei: über 1200 Euro.

Rollator schützt vor Diebstahl nicht

Amberg. (kan) Schock für eine 84-jährige: Als sie am Dienstag von 10 bis 10.30 Uhr in einem Supermarkt an der Infanteriestraße einkaufte, hatte sie ihren Rollator, an dem ihre Handtasche hing, nicht immer im Blick. In einem günstigen Augenblick griff ein Unbekannter zu und stahl die Geldbörse. Darin befanden sich laut Polizei neben persönlichen Dokumenten etwa 100 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.