Auf der Zielgeraden

Achtung, Aufschlag. Bild: Ziegler

So langsam nähern sich die Volleyballer dem Ende der Saison 2014/15. Am vorletzten Spieltag stehen neben dem Ligenbetrieb noch vier nordbayerische Meisterschaften der Jugend auf dem Programm.

Am vorletzten Spieltag der Regionalliga Süd-Ost der Frauen kommt Neuling und Aufsteiger SV Hahnbach nochmal in den Genuss eines Heimspieles. Am Sonntag, 15. März, ab 14 Uhr kommt die Mannschaft mediteam volleys Bamberg zum SVH, der sich für die anstehenden Relegationsspiele einspielen muss. Bei den Männern der Regionalliga erwartet Neuling SV Donaustauf den TSV Eibelstadt, wo mit Severin Groha ein ehemaliger Spieler aus Hirschau aufläuft.

Die letzten Saisonspiele bestreiten morgen in der Bezirksliga Männer die SpVgg Hainsacker, TB Weiden und SV Donaustauf II. Diese drei messen sich morgen in Hainsacker, vielleicht gelingt den Weidenern ja doch noch der lange ersehnte Punktgewinn.

Kreisklasse Nord Frauen: Samstag, 14 Uhr: FC Rieden - SGS Amberg III - SVTUSDJK Grafenwöhr II (in Rieden Mehrzweckhalle); ASV Schwend III - VC/TuS Hirschau - SC Ettmannsdorf II (in Schwend Birglandhalle).

Im Jugendbereich sind die letzten vier Nordbayern-Titelkämpfe angesetzt. Die beiden Hallen des CFG-Gymnasiums in Schwandorf sind zwei Tage der Schauplatz für die Meisterschaft der Jugend U 18 weiblich. Morgen ab 10.30 Uhr beginnen die Gruppenspiele. Die Mannschaft des Ausrichters VC Schwandorf will dann in den Duellen mit TSV Ansbach, N.H. Young Volleys (Neudrossenfeld) und TG Veitshöchheim um den Gruppensieg mitspielen. Oberpfalzmeister TB/ASV Regenstauf muss sich mit TV/DJK Hammelburg, SC Memmelsdorf und TV Bad Windsheim auseinandersetzen. Am Sonntag wird ab 10 Uhr gespielt, es stehen die Halbfinalspiele an. Die drei Erstplatzierten dürfen zur bayerischen Meisterschaft am 18. April fahren.

Die U 18-Jugend männlich sind zwei Tage zu Gast in Regenstauf. In der Dreifachhalle der Realschule bewerben sich 8 Mannschaften um den Nordbayerntitel und die drei Tickets für die "Bayerische" am 19. April. Hier vertritt der Oberpfalzmeister TB Weiden die Farben der Region, die TB-Jungs spielen in Gruppe B gegen TV/DJK Hammelburg, SC Memmelsdorf und TSV 1860 Weißenburg. Die Gastgeber aus Regenstauf müssen sich gegen TV 1860 Fürth, CVJM Arzberg und TV Mömlingen in den Gruppenpartien beweisen.

In Neudrossenfeld sind 16 Mannschaften der Jugend U 13 weiblich zu Gast. Gesucht wird nicht nur der neue Nordbayern-Meister, sondern auch acht Teilnehmer für die "Bayerische" Anfang Mai. Diese stehen erst nach 52 Begegnungen fest. Die Hoffnungen des Bezirkes Oberpfalz tragen hier TB Weiden, TB/ASV Regenstauf, TV Furth im Wald und die SGS Amberg. Die Jugend U 13 männlich trifft sich mit 14 Teams im Bezirk Unterfranken in Frammersbach. Auch hier werden acht Mannschaften für die Teilnahme an der bayerischen Meisterschaft am 2. und 3.Mai gesucht. Aus der Oberpfalz haben sich qualifiziert: TB Weiden, SGS Amberg und TV Waldmünchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.