Auf die Hundertstel gleich

In drei der vier Rennen hatte Katrin Fehm (Mitte) von der SGS Amberg die Nase vorne. Sie gewann den Sprintcup in Fürth vor Corinna Schwab (rechts) vom TV Amberg und Assunta Kienzler (LG Würm Athletik/links). Bild: Kiefner

Vier Rennen, drei Distanzen, eine Endzeit: Beim Sprintcup in Fürth liefern sich Katrin Fehm (SGS Amberg) und Corinna Schwab (TV Amberg) ein packendes Duell um den Sieg in der Klasse Jugend U 18 - mit kuriosem Ausgang.

Der Vierkampf besteht aus einem 60-Meter-Lauf, dem 30-Meter-Sprint, den 30 Metern mit fliegendem Start und den 150 Metern. In der Addition der vier Zeiten lagen die beiden Ambergerinnen Katrin Fehm und Corinna Schwab mit 34,92 Sekunden auf die Hundertstel gleichauf vorne. Da Fehm drei Rennen für sich entschied, gewann sie schließlich die Cup-Wertung vor Schwab und Assunta Kienzler (LG Würm Athletik).

In der Beschleunigung war die 16-jährige Ex-Fußballerin Fehm der ein Jahr jüngeren Schwab überlegen. Auf der 150-Meter-Strecke profitierte die TV-Athletin dann von ihrer Technik und ihrer Ausdauer.

Im Sprint über 60 Meter aus dem Startblock war Katrin Fehm mit einer Zeit von 7,82 Sekunden Schnellste und setzte sich dabei knapp vor Corinna Schwab (7,99).

Ebenfalls aus dem Startblock katapultierten sich die Athletinnen beim anschließenden 30-Meter-Sprint. Wieder war Katrin Fehm Erste im Ziel: Sie benötigte nur 4,54 Sekunden und hielt Assunta Kienzler (4,59) und Corinna Schwab (4,62) knapp hinter sich. Die dritte Disziplin ist ebenfalls ein 30-Meter-Lauf, allerdings wird hier fliegend gestartet und über zwei Lichtschranken die Zeit ermittelt. Jede Athletin hat zwei Versuche, die schnellste Zeit wird gewertet. Auch hier hatte Fehm die Nase vorne: Sie triumphierte in 3,33 Sekunden. Zweite wurde Assunta Kienzler mit 3,38 Sekunden, Dritte Corinna Schwab mit 3,40 Sekunden.

Die letzte Sprintdisziplin geht über 150 Meter, wieder aus dem Startblock. Den gewann Corinna Schwab, die deutsche Meisterin U 16 über 300 Meter Hürden, in 18,91 Sekunden - 32 Hundertstel vor Katrin Fehm und vor Theresa Leitz (19,36).
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.