"Aufräumen tun wir" bei Regen

Der Regen hielt die Kinder nicht ab: Eifrig sammelten sie den Unrat anderer Leute ein.
"Bist Du die Bürgermeisterin?", wollte ein Mädchen ungläubig von Brigitte Netta wissen. Komisch, was Kindergartenleiterinnen so alles nebenbei machen: Am Mittwoch startete die Aktion Ramadama in der Kita SieKids AMBärchen an der Werner-von-Siemens-Straße. Bürgermeisterin Netta war in doppelter Funktion vor Ort. Unterstützt wurde sie von Umweltamtsleiterin Elisabeth Keck, Sachgebietsleiter Matthias Seuffert sowie Kerstin Seuß und Ingolf Just von der Abfallwirtschaft. Acht Kindergärten, fünf Schulen und der Obst- und Gartenbauverein Ammersricht sammelten gestern und heute Abfall. "Ramadama, was heißt das?", fragte Sina Braune in die Runde der Drei- bis Fünfjährigen. "Aufräumen tun wir", übersetzte die Pädagogin das Oberpfälzische. Flugs wurden Handschuhe und Matschhosen angezogen, um am LGS-Gelände Müll zu sammeln.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.