Aus dem Stadtrat

Welttheater kostet mehr

Das Amberger Welttheater ist dem Stadtrat lieb und teuer. Er bewilligte eine nachträgliche Finanzspritze in Höhe von insgesamt 32 500 Euro. 24 800 Euro werden in den Haushalt 2015 eingestellt, der Rest folgt 2016. Mit dem Geld werden unter anderem die Mieten für die Proberäume im Maltesergebäude bezahlt und die Rechnungen für das historische Lagerleben beglichen. (upl)

Wohnen an der Boslarnstraße

Die Planungen für das Baugebiet Boslarnstraße zwischen Franzosenäckern und Krumbach gehen in die nächste Runde. Der Stadtrat segnete die überarbeiteten Unterlagen ab, nachdem Bürger und Träger öffentlicher Belange ihre Einwände vorgebracht hatten. Auf dem fast 16 Hektar großen Areal sind 19 Parzellen vorgesehen, zwei davon für dreistöckige Mehrfamilienhäuser (upl)

Buchenweg erschließen

Der Buchenweg auf dem Galgenberg soll ausgebaut werden. Darüber herrschte Einigkeit im Stadtrat. Allerdings gingen die Vorstellungen über eine Bebauung in Richtung Mariahilfberg auseinander. Sieben Bauparzellen oberhalb des Buchenweges, die ursprünglich geplant waren und für die sich die CSU stark machte, sind im geänderten Bebauungsplan nicht enthalten. (upl)
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.