Aus den Sparten des SV Köfering

Bei den Spartenberichten führte Clemens Wagner in Vertretung von Robert Wedel aus, dass die Alten Herren 30 Mann im Spielbetrieb hätten. Es gebe allerdings immer wieder Probleme, für die einzelnen Termine ausreichend Aktive zur Verfügung zu haben.

Man müsse die weitere Entwicklung abwarten und gegebenenfalls auch darüber nachdenken, mit Spielern aus dem Seniorenbereich aufzufüllen.

Für die Stocksparte blickte Vorsitzender Martin Belmer positiv auf das vergangene Jahr zurück. Man sei mit durchschnittlich zehn Mann mehr als ausreichend besetzt. Sowohl die letzten Vergleichsschießen als auch das kürzlich veranstaltete Stockfest seien sehr gut gelaufen.

Nicht so erefreulich fiel der Bericht über die Damengymnastik aus. Nach den Worten von Andrea Koller sind die Trainingsstunden meist schlecht besucht. Lediglich die jährliche Wellness-Fahrt werde nach wie vor gut angenommen. Allerdings gestalte sich die Suche nach ansprechenden Zielen von Jahr zu Jahr schwieriger.

Ab 2016 wird der SV Köfering keine Jugendabteilung mehr im Spielbetrieb haben - zum ersten Mal seit 20 Jahren. Dies sehen die Verantwortlichen als eine große Herausforderung für die kommenden Jahre. Sie hoffen jedoch, diese Hürde zu nehmen und diese Situation vielleicht in naher Zukunft wieder ändern können.

Gleich mehrere tiefgreifende Veränderungen verkündete Heinz Niklas, Spartenleiter im Bereich Fußball. Die zweite Mannschaft müsse nach einem Jahr in der A-Klasse den bitteren Gang zurück in B-Klasse antreten musste. Zur neuen Saison beenden zudem Christian Boes und Peter Piesche ihre Tätigkeit als Trainer. Niklas selbst tritt von seinem Amt als Spartenleiter zurück. Vorsitzender Johann Weigl dankte allen dreien für ihre langjährige Arbeit.

Als neuer Trainer wurde Peter Kern verpflichtet, der bereits lange Jahre die Köferinger Jugend betreut hat. Die Spartenleitung übernimmt Christopher Ernst.

Bestens für die neue Saison gerüstet scheint die erste Mannschaft: Nach anfänglichen Problemen spielte die sehr junge Truppe besonders gegen Ende eine starke Saison und beendete diese auf dem sechsten Tabellenplatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.