Auszeichnung für Notfallberatungsteam des Klinikums St. Marien - Entlastung und intensive ...
Damit Krankheit gar nicht erst akut wird

Zufriedene Preisträger (von links): Gesine Dannenmaier (KTQ-Geschäftsführerin), Dr. Harald Hollnberger (Ärztlicher Direktor Klinikum St. Marien), Dr. Stefan Schmid (CCOT-Arzt), Tobias Meindl (CCOT-Leader), Dr. Bernd Metzinger (KTQ), Kerstin Wittmann (Pflegedirektorin Klinikum) und Dr. Josef Mischo (KTQ). Bild: hfz
Kritisch kranke Patienten zu erkennen und frühestmöglich professionell zu versorgen - das ist eine der Aufgaben des seit 2010 bestehenden CCOT (Critical Care Outreach Team/Notfallberatungsteam) am Klinikum St. Marien. Diese innovative Versorgung ist nun von der KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) in Berlin mit der Auszeichnung "KTQ-Best Practice 2014" gewürdigt worden. Der Fachbeirat hatte sich einstimmig für die Auszeichnung des Projektes ausgesprochen.

"Vor allem der hohe Innovationsgrad und der deutlich erkennbare Nutzen für die Patienten des Klinikums wurden bei den Bewertungen hervorgehoben", so KTQ-Geschäftsführerin Gesine Dannenmaier. Zum Team gehören Tobias Meindl (CCOT-Leader, Pflege) und Oberarzt Dr. Stefan Schmid (CCOT-Arzt), die beide für die intensivmedizinische Außenbetreuung von Patienten speziell ausgebildet sind. Deren Ziel ist es, so früh einzugreifen, dass der Krankheitsverlauf nicht so schwerwiegend wird und die betroffenen Patienten gar nicht erst auf die Intensivstation verlegt werden müssen. Und bei schweren Krankheitsverläufen frühzeitig dafür zu sorgen, dass die Patienten schnell auf die Intensivstation verlegt werden, was ihren Aufenthalt dort verkürzt. Tobias Meindl und Dr. Stefan Schmid betreuen beispielsweise auch Langzeit-Intensivpatienten auf der Normalstation weiter. So werden die Mitarbeiter der Station entlastet und der Patient kann auch auf der Normalstation intensiv weiterbetreut werden.

Die beiden CCOT-Mitglieder schulen außerdem Mitarbeiter darin, kritisch kranke Patienten zu erkennen, gezielt die geringsten Verschlechterungen im Krankheitsverlauf zu erfassen und rechtzeitig das CCOT zu verständigen. Mit der Etablierung des Teams am Klinikum ist St. Marien Referenzzentrum für andere Kliniken geworden. Die Auszeichnung "KTQ-Best Practice 2014" wurde in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.