Bange Minuten

Bange Minuten Auch Schrecksekunden können lange dauern. Das war Nachbarn ins Gesicht geschrieben, nachdem sie gestern um 16.19 Uhr wegen Qualm aus einer Parterrewohnung in der Moritzstraße Alarm geschlagen hatten. Als die Feuerwehr kurz darauf an dem Mehrparteienhaus eintraf, hieß es, niemand sei zuhause. Doch erst Löschkräfte sorgten für Gewissheit. Der Schwelbrand war schnell gelöscht. Die Ursache ist noch unklar, der Schaden wurde auf 15 000 Euro geschätzt. In die Statistik geht auch eine ambulan
Auch Schrecksekunden können lange dauern. Das war Nachbarn ins Gesicht geschrieben, nachdem sie gestern um 16.19 Uhr wegen Qualm aus einer Parterrewohnung in der Moritzstraße Alarm geschlagen hatten. Als die Feuerwehr kurz darauf an dem Mehrparteienhaus eintraf, hieß es, niemand sei zuhause. Doch erst Löschkräfte sorgten für Gewissheit. Der Schwelbrand war schnell gelöscht. Die Ursache ist noch unklar, der Schaden wurde auf 15 000 Euro geschätzt. In die Statistik geht auch eine ambulant versorgte, leichte Rauchvergiftung ein. (zm) Bild: gf
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.