Bankdrücker des KSC II Amberg bei der "Bayerischen"
Drei Titel und ein Vizemeister

Über 120 Frauen und Männer fanden den Weg zur bayerischen Meisterschaft im Bankdrücken. Mit von der Partie auch eine Dame und drei Herren des KSC II Amberg. Zum Auftakt sicherte sich Dominik Bogensperger den Titel bei den A-Jugendlichen bis 59 kg Körpergewicht mit einer soliden Leistung von gedrückten 90 kg und dies ohne das übliche Bankdrück-Hemd.

Gleich tat es ihm in der Master 2 Kategorie, Ex-Weltmeisterin Gabi Hirner. Bis 57 kg Körpergewicht drückte sie feine 85 kg und scheiterte nur knapp an 90 kg. Auch diese Leistung wurde ohne das unterstützende Shirt erbracht und bedeutete einen neuen bayerischen Rekord.

Da wollten die beiden anderen KSC-II-Herren nicht nachstehen. Titelverteidiger Arthur Hirner gewann mit gültigen 180 kg und einem Vorsprung von 27,5 kg auf den zweitplatzierten Juri Makuschkin aus Landshut souverän erneut den Titel bei den Master 2 Athleten bis 83 kg Körpergewicht.

Bei den Aktiven musste Daniel Welsch in der Klasse bis 93 kg Körpergewicht bis zum letzten Versuch alles geben. Die Führung in dieser Klasse wechselte ständig zwischen Welsch und Benjamin Woiczikowski vom KSC Attila Dachau, so dass der letzte Versuch die Entscheidung bringen musste. Der Dachauer drückte die erforderlichen 202,5 kg gültig nach oben und zwang damit den Amberger zum Nachlegen. Daniel Welsch versuchte alles, drückte die Last auch nach oben, fand aber mit 2:1 keine Gnade beim korrekt wertenden Kampfgericht.

Somit fügten die Athleten des KSC II Amberg ihrer Sammlung drei weitere Meistertitel und einen Vizemeister hinzu und sind damit bestens gerüstet für die im Herbst anstehenden Titelkämpfe auf nationaler Ebene.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oberölsbach (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.