Barbara Clear singt und zeigt ihre Weltanschauung mit buntem Bühnen-Kaleidoskop
Lyrisch, naturnah und kritisch

Barbara Clear sang mit ihrer kräftigen Stimme nicht nur ausdrucksstark, sie präsentierte als Bühnenhintergrund auch bunte Kollagen und Fotos, die zu ihrer Sicht der Welt und den Songs passten. Bild: kge
Nur mit ihrer Gitarre, ihren Bildern und ihrer ausdrucksstarken Stimme schenkte Barbara Clear am Sonntagabend dem Publikum im ACC ein außergewöhnliches Konzert. "Der Klang des Lebens" nennt die empathische Künstlerin ihr aktuelles Programm und verbindet ihre Talente - die Musik und Malerei - in perfektem Zusammenspiel zu einem Gesamtkunstwerk. Frei von der Musikindustrie und ohne an Verträge oder Zwänge gebunden zu sein.

Mit lyrischen, naturverbundenen und auch gesellschaftskritischen Texten brachte die Künstlerin sowohl auf deutsch, als auch auf englisch ihre eigene Weltanschauung zur Sprache. Das Lied "Part of it all" zum Beispiel handelte von einem 3000 Jahre alten Freund - einem Baum: "Stark wie die Welt, hört den Wind, sieht die Sterne, fühlt den Sturm und trinkt Regen pur." Illustrationen, Fotos und Filme liefen meditativ und manchmal ähnlich wie ein Kaleidoskop über die Bühnenhinterwand und ließen die Besucher optisch und akustisch in Clears Sicht der Welt eintauchen.

Doch wenn es zu ernst wurde und solche Lieder wie "1000 Jahre" anfingen, Endzeitstimmung zu verbreiten, drehte die Künstlerin danach regelrecht auf und spielte fetzigen Rock, bei dem sie das Publikum wieder mit ihrer Energie und ihrem Temperament abholte. "Es ist gemein, gemein zu sein. Und nichts ist gemeiner als einer, der keinem was gönnt", war eine ihrer Botschaften.

"Der Klang des Lebens" ist ein Abend, für den man trotz der Erwartung, gut unterhalten zu werden, nicht bezahlen brauchte. Das setzte weder die Akteurin unter Druck, noch konnte man für sein Geld eventuell enttäuscht werden. Nein, die Zuhörer konnten beim Gehen in einer aufgestellten Box ihre Wertschätzung in Euro-Form ausdrücken. Und auch dieses System funktionierte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.