Baureferat nimmt Anregungen von Bürgern entgegen - Ansprechpartner: Bernhard Frank
Wo fehlen Sitzbänke im Grünen?

Der Frühling lockt ins Freie. Und für alle, die seinem Ruf folgen, stellt die Stadtgärtnerei die über den Winter eingelagerten und renovierten Sitzbänke wieder auf.

Im Zuge des "100-Bänke-Programms", das vor sechs Jahren aufgelegt worden ist, konnten bereits etliche Exemplare erneuert und zusätzliche angeschafft werden. Damit seien derzeit rund 880 Sitzbänke zu betreuen, schreibt die städtische Pressesprecherin Susanne Schwab in einer Mitteilung. Da es trotz alledem noch immer Bereiche gibt, die nicht optimal oder mit veralteten und nicht mehr genutzten Bänken ausgestattet sind, plane das Sachgebiet Grün im Baureferat nun, dieses Konzept fortzuschreiben.

Dabei könne die Abteilung in diesem Jahr auf ein Sonderbudget in Höhe von 20 000 Euro zurückgreifen, um konkrete Maßnahmen zu finanzieren. "In der nun beginnenden Planungsphase sollen jedoch auch die Bürgerinnen und Bürger beteiligt und Wünsche sowie Anregungen, welche Sitzbänke zu ergänzen sind, so weit wie möglich berücksichtigt werden", betont Susanne Schwab.

Wer also Vorschläge zu Standorten machen möchte, wird gebeten, sich direkt mit dem Sachgebiet Grün in Verbindung zu setzen. Als Ansprechpartner steht Bernhard Frank zur Verfügung, der im Baureferat in der Steinhofgasse 2 unter 0 96 21/1 04 76 erreichbar ist.

Selbstverständlich sind auch Mitteilungen per E-Mail an bernhard.frank@amberg.de möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.