"Bayerische" im Tischtennis in Bogen - Finalchancen
Senioren-Quartett am Start

Das niederbayerische Bogen ist am Wochenende Austragungsort der bayerischen Einzelmeisterschaften der Senioren. Wenn dort ab Freitag, 13. März, die Titelträger ermittelt werden, sind auch vier Spieler aus dem Tischtenniskreis Amberg mit von der Partie. Matthias und Markus Hummel (beide TTSC Kümmersbruck) gehen in der Altersklasse (AK) 40 an den Start. Der Siegeszug der Nr. 1 des Landesligisten, Matthias Hummel, war im Vorjahr erst im Finale gestoppt worden. Mit Steffen Kirner (TV Altdorf) wartet in der Vorrundengruppe ein harter Gegner auf den TTSC-Spieler. Für Markus Hummel war im letzten Jahr das Viertelfinale Endstation. Diesmal hat er mit dem Bayernligaspieler Helmut Neudecker (TTC Phönix Straubing) eine schwere Nuss zu knacken. Trotzdem sollten die beiden Kümmersbrucker den Einzug in die Finalrunde schaffen. Im Doppel der AK 40 gehen die "Hummel-Brüder" wieder gemeinsam ins Rennen. Im Vorjahr ging der Weg bis ins Halbfinale. Ignaz Berger (TuS Rosenberg), der zuletzt in der AK 50 bis ins Viertelfinale vordringen konnte, startet in Bogen in der AK 60. Auch er besitzt die Chance die Finalrunde zu erreichen. In der AK 70 vertritt Hans-Joachim Anders (TuS Vilseck) die Farben der Oberpfalz und des Kreises Amberg. Dem Kreisliga-Spieler traut man nur eine Außenseiterrolle zu.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.