Bayerischer Waldverein ehrt Altoberbürgermeister
Gold für Dandorfer

Zu Weihnachten zeigt sich auch der Bayerische Waldverein großzügig. Vorsitzender Manfred Witt zeichnete den ehemaligen Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer bei der Jahresschlussfeier mit der goldenen Vereinsnadel aus. 25 Jahre lang habe er die Sektion bei der Wegemarkierung, beim Aufstellen von Wandertafeln an den Stadttoren und dem Druck von Broschüren unterstützt.

"Diese Ehrung ist auch als Dank für seine Aufgeschlossenheit für das Wandern, für den Erhalt der Natur und die Heimat zu verstehen", sagte Witt. Die silberne Verdienstnadel gab es für Alfons Lehmeier als Dank und Anerkennung für seine Verdienste als Wanderführer und Markierer. Trotz seines hohen Alters und gesundheitlicher Einschränkungen habe er heuer noch den Vilstalweg von Rieden bis Kallmünz in 70 Arbeitsstunden auf den neuesten Stand gebracht.

Für ihre Treue wurden 18 Wanderfreunde geehrt. Gertraud Meier und Maria Menzel sind 50 Jahre dabei. 40 Jahre gehören Josef und Christa Auer, Josef Eberhardt, Josefine Lackner, Elisabeth Leitner, Horst und Ingrid Merkl mit Tochter Sigrid, Hans und Gabi Meindl, Günter Preiß1 und Hans Sturm zum Verein. Seit 25 Jahren sind Gertraud Danzer, Hildegard und Leonhard Englhard und Franz Hawlitschek Mitglied. Eine kleine Aufmerksamkeit erhielten die fleißigsten Wanderer Hedwig Lippert (90 Wanderungen) Annemarie Stauber (88) und Doris Hogrefe (84).
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.