BDKJ richtet Sommerturnier aus
Stadtnotizen

Amberg. (lz) 19 Mannschaften aus den Mitgliedsverbänden sowie den Pfarreien haben sich für das Sommerturnier des BDKJ angemeldet. Fünf C-Junioren-Teams, sieben Herren-Mannschaften und sieben Mixed-Gruppen wetteifern am Samstag, 20. Juni, auf dem Sportgelände des SV Michaelpoppenricht um sportliche Meriten und Pokale.

Bei einer Spielzeit von einmal acht Minuten starten die Jüngsten im Modus jeder gegen jeden um 9.15 Uhr, der Turniersieger wird bis 11 Uhr ermittelt sein. Mit von der Partie sind die Ministranten St. Georg und St. Konrad Ammersricht, die KSJ, die Pfarrei Allersburg und die Messdiener aus Ensdorf. Die Herren spielen in den Vorrundenpartien in zwei Gruppen. In der Gruppe A sind die Landjugend Iber, die Minis St. Nikolaus Ammerthal, die KSJ Amberg und die Landjugend Adlholz. In der Gruppe B kicken die Minis St. Georg Amberg, die Minis St. Konrad Ammersricht sowie die Pfadfinder Ammersricht. Das Finale wird um 13.20 Uhr angepfiffen.

Viel Zulauf hat das Mixed-Turnier mit zwei Gruppen, die Vorrunde startet um 13.40 Uhr: In der Gruppe A sind St. Jakobus Hohenburg I, Minis St. Konrad Ammersricht, Expositur Etsdorf St. Barbara, Minis St. Nikolaus Ammerthal, in der Gruppe B treten KSJ Amberg, Minis St. Georg und DPSG Ammersricht an. Das Finale beginnt um 16 Uhr.

Wirksamer Schutz vor Datendieben

Amberg. Durch die weltweite IT-Vernetzung nehmen Datendiebstähle durch Cyberkriminelle kontinuierlich zu. Der Schutz der betrieblichen IT-Systeme vor unberechtigten Zu- und Angriffen ist deshalb eine wichtige Aufgabe für Unternehmen.

Dazu bietet die Industrie- und Handelskammer am Mittwoch, 24. Juni, von 15 bis 18 Uhr die Veranstaltung "IT-Sicherheit: Gefahren und praktische Hilfestellung" im ACC an. Experten der Ostbayerischen Technischen Hochschule, der Kriminalpolizei und des bayerischen IT-Sicherheits-Clusters informieren über Risiken, geben aber auch Tipps zum IT-Schutz.

Am Ende der Veranstaltung zeigt ein Experte mit einem Live-Hacking, wie einfach Angriffe auf die IT von Unternehmen sind. Interessenten können sich zu dem kostenlosen Angebot der IHK auf deren Homepage (www.ihk-regensburg.de) in der Rubrik Veranstaltungen oder in der Geschäftsstelle, 91 65 93 11, anmelden.

Kurz notiert

Wissen rund um Herz und Lunge

Amberg. Zahlreiche Ärzte aus der Stadt und dem Landkreis nahmen an einer Fortbildung teil: In sieben medizinischen Vorträgen, organisiert von UGOM, ging es um neues Studien- und Anwendungswissen sowie viele Fallbeispiele zum Krankheitskomplex Herz und Lunge. Schwierige Fragestellungen diskutierten sie mit den Referenten, um Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Der ärztliche Leiter und erste Referent der Veranstaltung, Dr. Thomas Hohenstatt, freute sich sehr über das Interesse seiner Kollegen an der Fortbildung. Im Vorfeld des Symposiums hatten sich medizinische Fachangehörige beim kardialen Notfall-Training im Kongresszentrum schulen lassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.