Bei 0:9-Pleite der SGS Amberg kommt alles zusammen
Schnell vergessen

Mit einem Sieg und einer Niederlage beendete der TuS Schnaittenbach die Saison in der Oberpfalzliga-Herren im Tischtennis. Wie erwartet feierte er einen deutlichen 9:3-Heimerfolg über die in der Rückrunde stark nachlassende DJK/SB Regensburg II. Hans Apfelbacher, Thomas Reiß und Stanislav Bosina trugen sich je zweimal in die Siegerliste ein. Ohne Rudi Renner und Mattias Stepan waren die Schnaittenbacher dann gegen den in Bestbesetzung angereisten Meister DJK Ettmannsdorf beim 3:9 chancenlos.

In der 3. Bezirksliga-West-Herren besiegte der TTC Luitpoldhütte in eigener Halle Absteiger TSV Wolfstein mit 9:3. Die drei Zähler gaben Stephan Kerschensteiner (1:3 gegen Michael Hofmann) und Ersatzmann Helmut Zintl (0:3 gegen Kirill Spitz) sowie das Doppel Kerschensteiner/Zintl (2:3 gegen Kirill Spitz/Christopher Geissler) ab.

Die SGS Amberg will die 0:9-Niederlage beim BSC Woffenbach ganz schnell vergessen. Ralph Deiler/Navinthan Manavalan verpassten mit 2:3 gegen Markus Götz/Niklas Kölbl den möglichen Ehrenpunkt. Ein abgebrochener Schläger bei Markus Meier und eine Muskelverletzung in der Schulter von Michael Fertsch unterstreichen das Pech der Siemensianer.

Der TTSC Kümmersbruck II fuhr mit drei Mann Ersatz zum Meister DJK Germania Neumarkt. Das Rumpfteam verkaufte sich ganz gut und durfte sich am Ende rühmen, mit 5:9 das beste Ergebnis aller DJK-Gegner eingefahren zu haben.

Der TuS Schnaittenbach schaffte am letzten Spieltag der 3. Bezirksliga-Süd/West-Damen seinen ersten Punktgewinn. Julia Finster und ihre Kolleginnen bezwangen den in Bestbesetzung angetretenen SV Burgweinting verdient 8:3. Trotz des Sieges bleiben die Ehenbachtalerinnen aber Schlusslicht.

Schwer tat sich der TuS Rosenberg in der Oberpfalzliga-Jungen bei der DJK Ettmannsdorf. Angeführt von seiner Nummer eins Andreas Schiller, der drei Einzelsiege und mit Max Eckert einen Doppelpunkt beisteuerte, gewann der TuS knapp 8:6. Das Minimalziel schaffte der SV Illschwang in der 2. Bezirksliga-Jungen. Das 7:7 reichte den Illschwangern für Platz zwei. Vor heimischer Kulisse ist dieses Remis in Topbesetzung gegen den Tabellenvorletzten TV Etterzhausen jedoch keine zufriedenstellende Leistung.

Der TuS Rosenberg II beendete die Saison in der 3. Bezirksliga-West-Jungen mit einem 8:1-Sieg auf den Tischen des BSC Woffenbach II.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.