Bei Konzert und Gottesdienst erklingt St. Konrads neues Instrument - Bunte Feier
Pfarrfest im Zeichen der Orgel

Ein Jahr nach der Weihe der Sandtner-Orgel in St. Konrad geben Andreas Feyrer (Orgel, rechts im Bild), Manuela Spitzkopf (Sopran, links) und Sophia Hofmann (Trompete) am Sonntag um 16.30 Uhr beim Pfarrfest ein rund 45-minütiges Konzert. Bild: u
Mit den Segensworten von Weihbischof Reinhard Pappenberger hat die Pfarrei St. Konrad Mitte Juli vergangenen Jahres ihre Sandtner-Orgel offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Längst ist das Instrument zu einem Anziehungspunkt für Organisten aus der ganzen Region geworden. Fast auf den Tag genau zur Orgelweihe feiert die Ammersrichter Gemeinde nun am Sonntag, 19. Juli, unter dem Motto "Gemeinsam glauben - gemeinsam feiern" ihr Pfarrfest.

Zum Programm gehört - wie sollte es bei einem musikbegeisterten Pfarrer wie Michael Jakob anders sein - ein rund 45-minütiges Orgelkonzert. Präsentiert wird es um 16.30 Uhr von Andreas Feyrer und Sophia Hofmann an der Trompete sowie Sopranistin Manuela Spitzkopf.

Das Fest beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche, der ebenso musikalisch gestaltet wird, und zwar vom Chor EverySing (Leitung Stefan Wilhelm) sowie Andreas Feyrer an der Orgel mit der "Missa Eviva" aus der Feder des Burglengenfelder Kirchenmusikers Hubert Zaindl. Danach warten auf die Gäste am Kirchvorplatz bis in den Abend hinein Bratwürste, Steaks, Käse, Frischgetränke, Kaffee und Kuchen. Die Kinder können sich auf der Hüpfburg oder beim Ringtennis vergnügen. Eine Tombola bietet viele Preise.

Beim um 16.30 Uhr beginnenden Konzert bringen Feyrer, Sophia Hofmann und Manuela Spitzkopf die Orgelsonate Nr. 5 in c-Moll von Alexandre Guilmant zu Gehör, außerdem die Kantate "Da Jesu deinen Ruhm zu mehren" von Georg Philipp Telemann, die Fantasie für Trompete und Orgel von Francis Thome sowie weitere festliche Werke.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.