Beim Nikolaus-Wettkampf in Erlangen
Schwimmer Zweiter

Die jüngsten Medailliengewinner des TV Amberg mit den Trainern Matthias Hofmann und Petra Kopp. Bild: hfz
Beim Nikolausschwimmen in Erlangen starteten auch dieses Jahr der TV Amberg mit 41 und die SGS Amberg mit sieben Teilnehmern in der Hannah-Stockbauer-Halle, um Medaillen aus dem Wasser zu fischen. Mit 190 Einzelstarts und zwei Staffelstarts stellte der TV 1861 Amberg die zweitstärkste Mannschaft hinter den Gastgebern der SSG Erlangen. Am Vormittag schwammen traditionell die jüngeren und noch im Wettkampf unerfahrenen Kinder im kindgerechten Wettkampf. Der Nachmittag wurde mit den Staffelwettkämpfen eröffnet. Hier lieferten sich die Gastgeber der SSG Erlangen ein spannendes Rennen mit den Schwimmern des TV Amberg, bei dem die Amberger den Sieg davontrugen. Somit hatten Andreas Frauendorfer, Lea Hofmann, Cedric Traub, Theresa Frauendorfer, Felix Stündl, Theresa Müller, Florian Berdich und Konstanze Frauendorfer ihre erste Goldmedaille errungen. Weitere Platzierungen von 4 bis 10 brachten dem TV Amberg den zweiten Rang im Medaillenspiegel hinter der SSG Erlangen ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.