Beim Nürnberger Burg-Pokal auf Anlage des RC Amberg
Mira Donhauser siegt

Am vergangenen Wochenende trafen die Reittalente Niederbayerns und der Oberpfalz zum wiederholten Male im Nürnberger Burg-Pokal der Bayerischen Junioren aufeinander. Auf der Anlage des Gastgebers RC Amberg traten sie sowohl zu Wettbewerben in der Dressur als auch im Springen an, um einen der Startplätze für das Regionalfinale in Arnstorf zu erhalten.

In der Disziplin Dressur wurde dabei die finale Ausscheidung ausgetragen. Hier errang Cornelia Krinner vom Labertaler RFV Mallersdorf-Pfaffenberg mit einem Ergebnis von 7.6 Punkten den Sieg und qualifizierte sich somit als eine der letzten für das Turnier in Arnstorf.

Die jungen Reiterinnen und Reiter im Stilspringen haben am kommenden Wochenende noch eine weitere Chance auf das Regionalfinale. Sicher dabei ist die Siegerin des vergangenen Turniers, Mira Donhauser vom RC Amberg. Auf ihrem Pferd Chopin 81 nutzte sie ihren Heimvorteil und löste mit 8,3 Punkten und einem beachtlichen Vorsprung auf die Zweitplatzierte das Ticket für das Regionalfinale. Betreut wurde das Turnier in Amberg von Reinhard Meier, Hauptagent der Nürnberger Versicherungsgruppe: "Ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf des Wettbewerbs. Einmal mehr wurde bewiesen, wie wichtig die Förderung der jungen Reittalente ist." Weitere Informationen: www.nuernbergerburgpokal.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Nürnberg (1943)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.