Beste Unterhaltung

Mit Anlauf den Ball von oben in den Korb reingestopft: Manuel Gutierrez und sein spektakulärer Dunk gleich zu Beginn weckte die Amberger Basketballer auf. Seine Mannschaftskollegen (von rechts) Alexander Reindl, Patrick Laramy und Corey Williams (leicht verdeckt) beobachten die Aktion, ebenso wie die beiden Sulzbacher Thomas Lindner (links) und Maximilian Kurz (rechts daneben). Bild: ref

Mit 9:0 legen die Sulzbacher Basketballer im Derby beim TV Amberg los, und die Gastgeber schauen in den ersten Minuten alt aus. Dann kommt Manuel Gutierrez, und sein spektakulärer Dunk zum 2:9 verheißt Gutes.

Mit einem überzeugenden 96:82-Sieg setzten sich die Basketballer des TV Amberg am Samstag gegen den Lokalrivalen aus Sulzbach-Rosenberg durch, behaupteten somit ihre weiße Weste und den ersten Platz in der Bezirksliga. Vor toller Kulisse - die Halle des Erasmus-Gymnasiums war mit Fans der Heimmannschaft und der Gäste sehr gut gefüllt - boten sich beide Mannschaften einen sportlichen Schlagabtausch der Extraklasse.

Zunächst gelang der BG Sulzbach der bessere Start. Sie konnten ihre Größenvorteile unter dem Korb ausnutzen und kamen durch Offensivrebounds immer wieder zu zweiten Wurfchancen. Amberg zeigte sich in dieser Phase überrascht ob der Intensität, punktete jedoch im Gegenzug ein ums andere Mal und blieb so in Reichweite. Langsam kämpfte sich der TV wieder heran, übernahm Mitte des zweiten Viertels eine knappe Führung und hielt diese zum Halbzeitstand von 44:43 halten.

In der Pause schwor Coach Temo Deleon sein Team nochmals ein und forderte mehr Konzentration und Einsatz. Nachdem im bisherigen Saisonverlauf das dritte Viertel oftmals die Schwächephase des TV Amberg darstellte, zeigte sich diesmal ein komplett anderes Bild. Die Gastgeber starteten furios in die zweite Hälfte. In der Verteidigung brachte man nun die nötige Intensität auf, während der Ball im Angriff flüssig lief und die Distanzschützen an der Dreipunktelinie gefunden wurden. Besonders Corey Williams und Johnny Neal bewiesen einmal mehr ihre Treffsicherheit von außen. Schnell war die Führung auf 20 Punkte angewachsen.

Die Sulzbacher gaben jedoch nicht auf und kämpften sich nochmals heran auf 96:82. Die Zuschauer sahen ein unterhaltsames, umkämpftes, aber dennoch faires Spiel beider Mannschaften, das in der Schlussphase von einem weiteren spektakulären Dunk von Alexander Reindl - alleine an einem Sulzbacher vorbei - gekrönt wurde. Mit dem fünften Sieg in fünf Spielen und Tabellenplatz eins geht es am kommenden Wochenende gegen den Drittplatzierten ATSV Tirschenreuth in dessen Halle.

TV Amberg: Corey Williams (32 Punkte), Andreas Reindl (21), Johnny Neal (15), Patrick Laramy (9), Manuel Gutierrez (8), Sebastian Weich (7), Kevin Ströhl (4), Ilja Dechant, David Jones, Eduard Heidenreich, Alexander Ertel.

BG Sulzbach: Michael Ruhland (13), Thomas Lindner (18), Florian Brand, Andreas Krieger (14), Kurz (5), Wladimir Spulin (4), Tim Rothauscher (3), Matthias Gensch (15), Rüdiger Reiff, Rainer Heine, Felix Schwinger (9).
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.