Betrunkener Ladendieb setzt sich ans Steuer

Das gibt's doch nicht, haben sich womöglich zwei Polizisten gedacht, als sie am Dienstag einen betrunkenen Autofahrer herbremsten. Der Rentner war tatsächlich der Ladendieb, mit dem sie es kurz zuvor zu tun bekommen hatten.

Gegen 12 Uhr hatte der 75-Jährige in einem Einkaufsmarkt an der Sebastianstraße Nahrungsmittel im Wert von etwa zwölf Euro eingesteckt, war dabei erwischt und von einer Mitarbeiterin ins Büro gebeten worden. Als die Beamten eintrafen, fiel ihnen die Alkoholfahne auf. Testergebnis: 0,9 Promille. Laut Polizeisprecher Peter Krämer gab der Senior "glaubhaft" an, zu Fuß gekommen zu sein. Nachdem die Anzeige aufgenommen war, durfte der Mann gehen. Nur zehn Minuten später erwischten ihn die zwei Uniformierten fahrenderweise in der Friedrich-Ebert-Straße. Der Rentner musste zur Blutentnahme ins Klinikum und seinen Peugeot an Ort und Stelle stehenlassen. Der Führerschein wurde vorerst nicht sichergestellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.