Bewährung für Brandstifter

Mehrere Dutzend Zeugen hätten an sechs Prozesstagen aussagen sollen. Doch sie müssen nicht mehr kommen. Nachdem zwei junge Feuerwehrmänner gestanden hatten, in dem Schwandorfer Vorort Klardorf einen Großbrand gelegt zu haben, verzichtete das Amberger Jugendschöffengericht auf eine umfangreiche Beweisaufnahme. Das Schöffengericht ging nach dem Jugendstrafrecht vor und verurteilte beide zu zweijährigen Bewährungsstrafen. Einer der Männer, zunächst nicht geständig, hatte bis zur Verhandlung in U-Haft gesessen. Wenn sie jemals zu Geld kommen, werden sie den 300 000-Euro-Brandschaden zahlen müssen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.