Bezirksligist FC Amberg II in der Vorbereitung - Lennard Meyer vor der Rückkehr - Fünf ...
"Wir tun alles für den Klassenerhalt"

Schwitzen für den Erfolg: Seit einer Woche befindet sich der Fußball-Bezirksligist FC Amberg II in der Vorbereitung auf die Restrückrunde, die am 29. März um 15 Uhr mit dem Spiel bei der DJK Ensdorf beginnt. "In der Liga liegt alles eng beieinander. In den Abstiegskampf sind viele Mannschaften involviert, so dass es bis zum letzten Spieltag spannend bleiben wird. Wir tun alles dafür, um am Ende den Klassenerhalt zu schaffen", sagt Trainer Tobias Pinzenöhler, der sich aller Wahrscheinlichkeit nach über die Rückkehr des ehemaligen FCA-Akteurs Lennard Meyer freuen darf.

"Wir stehen mit ihm in Kontakt. Wenn alles klappt, läuft er wieder für uns auf. Es sieht gut aus", so der Amberger Trainer. Meyer gehörte in der Saison 2013/14 zum Bayernliga-Kader der Amberger (24 Einsätze). Studienbedingt wechselte er zunächst zum VfL Osnabrück II in die Oberliga, dann zum SC Lüstringen in die Bezirksliga. Nachdem Meyer plant, sein Studium ab Mitte März wieder in Amberg fortzusetzen, würde ein erneutes Engagement beim FC möglich sein.

Ansonsten gab es keine großen personellen Veränderungen: Michael Krummrein verlässt die Gelb-Schwarzen Richtung 1. FC Neunkirchen, dafür kann Pinzenöhler aller Voraussicht nach wieder auf Manuel Knauer und Johannes Eberhardt zurückgreifen. Beide hatten mit einer schmerzhaften Schambeinentzündung zu kämpfen. Ob Pinzenöhler auf die Dienste des in den Bayernliga-Kader aufgerückten Christopher Hock setzen kann, hängt in erster Linie davon ab, ob dieser zwei Ligen höher Einsatzzeit bekommen wird. Jeweils dreimal wöchentlich bittet Pinzenöhler zum Training, darüberhinaus stehen bislang fünf Testspiele auf dem Plan. Los geht es am Samstag, 21. Februar, um 14 Uhr gegen den Kreisligisten SVL Traßlberg (Spielort wird kurzfristig festgelegt).

Am 1. März um 18 Uhr ist Süd-Bezirksligist 1. FC Beilngries auf dem Raigeringer Kunstrasenplatz nächster Gegner. Eine Woche später steht das Spiel beim Ligakonkurrenten SV TuS/DJK Grafenwöhr (Uhrzeit noch offen) an, ehe es am 15. März gegen den Kreisligisten SV Schmidmühlen geht.

Abgeschlossen wird die Serie dann am 22. März mit dem Spiel gegen den Kreisliga-Spitzenreiter TuS Rosenberg - auch bei den zuletzt genannten Partien werden Ort und Spielbeginn kurzfristig festgelegt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.