BMW-Fahrer zwickt Kette durch und fährt davon
Eingeschlossen, aufgebrochen

(roa) Freilich fiel einer Verantwortlichen des Schuhmarktes am Dienstag gegen 20.30 Uhr an der Speckmannshofer Straße der dunkle BMW auf. Immerhin war es der einzige Wagen, den sie keinem Besitzer zuordnen konnte und der noch auf dem Areal parkte.

Die Zeugin suchte das eingezäunte Grundstück, auf dem sich auch ein Sonderpostenmarkt befindet, nach dem Fahrer ab - ergebnislos. Deshalb schloss sie wie üblich die Tore und sicherte sie mit einer Eisenkette. Als eine andere Beschäftigte am nächsten Morgen aufschließen wollte, bemerkte sie, dass das Tor nur noch zugezogen war. Mehrere Querstreben waren so durchgezwickt worden, dass man es ohne die Kette zu beschädigen, öffnen konnte. Am Gebäude und den Eingangstüren waren keinerlei Aufbruchspuren erkennbar. Es wird vermutet, dass der Fahrer des widerrechtlich abgestellten Wagens das Tor "knackte", um ausfahren zu können. Das Kennzeichen des BMW ist bekannt. Der Schaden wurde auf rund 200 Euro beziffert.

Anzeige für Fahrer

Der Vorfall wurde bei der Polizeiinspektion Amberg zur Anzeige gebracht. Der Tatverdacht richtet sich gegen den Fahrer der dunklen BMW-Limousine.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.