Bogenschützen bringen Zulauf

Der Schützengau Amberg ist mit der Auflösung der SG Heimhof geschrumpft. Seine Spitzenposition im Oberpfälzer Schützengau hat er damit nicht eingebüßt.

Das ist eine der erfreulichen Nachrichten aus der turnusmäßigen Delegiertenversammlung, die auch Neuwahlen umfasste und Gauschützenmeister Heinrich Fraunholz (FSG Amberg) im Amt bestätigte. 31 Vereine sind noch Mitglied in dem von ihm geführten Dachverband, der zur Jahreswende damit die Interessen von 3788 organisierten Schützen vertrat.

Gründungsjubiläen, so der Bericht von Fraunholz, zählen zu den repräsentativen Aufgaben des Dachverbandes. 2014 feierten Pursruck, Hohenkemnath und Wolfsbach jeweils ihr 60-jähriges Bestehen. Heuer sind es Lauterhofen (110 Jahre), Amberg 1890 (125) und Neumühle 1925 (90), wobei letzterer aus diesem Anlass des 63. Gauschießen ausrichten wird. Laut Fraunholz sind leichte Mitgliederrückgänge auf allen Verbandsebenen spürbar, nennenswerte Zuwächse zumindest für einen gewissen Zeitraum könnten Vereine allerdings melden, wenn sie eine neue Bogensparte gründen.

2014 verlief für den Gau Amberg auch sportlich erfolgreich. Die erste Mannschaft der SG Neumühle hat sich fest in der leistungsstarken Bayernliga Luftgewehr etabliert. Die erste Mannschaft im Bogenschießen der SG Diana Hirschau ist zudem in die Bayernliga aufgestiegen. Dazu kommen für den Gau zwei deutsche Meistertitel im Sommerbiathlon, errungen von Eberhard Donhauser und Alica Reißenberger (beide SG Karmensölden). Für Donhauser war das schon der elfte deutsche Meistertitel seiner Schützenlaufbahn. Auch die Gaudamenleitung, der Jugendleiter und der Bogenreferent legten ihre Berichte vor, die durchweg positiv aufgenommen wurden. Der ausgeglichene Kassenbericht mündete in die Genehmigung der aktuellen Haushaltsplanung, und die weitgehende Bestätigung der bisherigen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern wurde als Beweis einer guten, von Kontinuität geprägten Arbeit gesehen. • • Die 63. Gaumeisterschaft läuft vom Mittwoch, 6. Mai, bis Sonntag, 7. Juni, ausgerichtet von der Schützengesellschaft Neumühle 1925. Parallel wird das Gaudamen-Wanderpokalschießen an den beiden Turniertagen Donnerstag, 21. Mai, und Samstag, 23. Mai, ausgetragen. Der zweite Wettbewerbstag umfasst auch das Gaukönigs- sowie -wanderpokalschießen schießen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.