Briefmarkenfreunde überreichen Sonderpostwertzeichen
Post für den Minister

Sonderpostwertzeichen zum Tag der jungen Briefmarkenfreunde überreichten die beiden neunjährigen Mädchen Janine Heerdegen (vorne links) und Annalena Egerer an Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (Vierter von rechts) und Oberbürgermeister Michael Cerny (Dritter von links). Bild: Huber
Janine Heerdegen und Annalena Egerer, beide neun Jahre alt und leidenschaftliche Briefmarken-Sammlerinnen, waren ganz schön aufgeregt - schließlich trifft man nicht alle Tage den bayerischen Innenminister. Ihre Aufgabe meisterten sie bravourös und souverän: Sie überreichten Joachim Herrmann und Oberbürgermeister Michael Cerny zwei, mit der Marke zum Tag der jungen Briefmarkenfreunde (abgebildet ist die Äsche) frankierte Briefe.

Nachdem der Minister auf dem Marktplatz die Kampagne "Frauen zur Feuerwehr" des Landesfeuerwehrverbandes und die diesjährige Aktionswoche eröffnet hatte (wir berichteten), schaute er am Info-Stand des Amberger Briefmarkensammlervereins vorbei. Fleißig schrieb er Autogramme, ehe er sich den jungen Briefmarkensammlern widmete. "Das ist ein ganz tolles Hobby", sagte er und erzählte den beiden neunjährigen Mädchen, dass er in seiner Jugend selbst gesammelt habe.

Janine Heerdegen ist auf dieses Hobby gekommen, als sie bei einem Kinderbasar ein Album entdeckte. Jetzt sammelt sie seit zwei Jahren und ist stolz auf ihre zwei Alben. Annalena Egerer kam durch ihren Opa zu den Briefmarkenfreunden. Auch sie hat bereits zwei Alben: eines, in dem Briefmarken mit Pferdemotiven stecken, und eines mit allgemeinen Marken. Die Briefmarkenfreunde waren sichtlich erfreut, dass sich der Minister bei ihnen am Stand blicken ließ. Und auf eines waren sie stolz: Amberg war unter den bundesweit sieben Orten, die solch einen Stempel bekommen hatten.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.