Bundesliga-Kegler von FEB Amberg Favorit beim abstiegsbedrohten EKC Lonsee
Leichter Gegner, schwere Anlage

Nach einer überragend verlaufenen Vorrunde stehen die Kegler von FEB Amberg sensationell auf Platz 3 der Bundesliga. Zum Rückrundenauftakt geht es für das Sattich-Team am Samstag, 13. Dezember, nun zum Aufsteiger EKC Lonsee. In der Hinrunde bildete der klare 8:0-Sieg gegen die Württemberger den Auftakt zur erfolgreichsten Halbserie, die FEB je gespielt hat.

Umgekehrt war auch für den EKC die Partie in gewisser Art richtungsweisend, denn die Gastgeber zieren bislang punktlos das Tabellenende. In der Tat waren die Zahlen, die Lonsee präsentierte, oft nicht ausreichend, um in der höchsten Spielklasse zu bestehen. Einzig Nachwuchsmann Denis Annasensl konnte bislang konstant gute Zahlen abrufen. Der Rest des Teams hinkt den Leistungen aus der Aufstiegssaison bislang hinterher. Der Klassenerhalt liegt bereits nach der Vorrunde in weiter Ferne und die Begegnung gegen das Überraschungsteam aus Amberg stellt bereits so etwas wie die allerletzte Chance dar.

Klar, dass FEB favorisiert in diese Partie geht. Und diese Rolle nehmen die Amberger nach einer ganzen Reihe von Spielen, in die man als Außenseiter ging und dann doch gewinnen konnte, auch gerne an. Allerdings weiß man aus der letztjährigen Pokalrunde noch sehr gut, dass in Lonsee vieles passieren kann. Die Anlage ist sicherlich die in der Liga mit Abstand am schwersten zu bespielende, so dass es für die Akteure von FEB zunächst darauf ankommen wird, sich mental auf die Bedingungen vor Ort einzustellen.

Die Traumzahlen der vergangenen Wochen werden ein Traum bleiben, auch wenn der komplette Kader fit und in ausgezeichneter Form ist. Wenn es den Amberger Spielern jedoch gelingt, unabhängig vom Fallergebnis ihr präzises Spiel solide aufzuziehen, sollte die derzeitige spielerische Stärke den Ausschlag geben, den fünften Sieg in Serie einzufahren. Eine besondere Vorbildrolle kommt den Routiniers im Team zu. Sie müssen zeigen, dass man den Erfolg nicht nur über Spektakel sondern auch über Kampf und Geduld erzwingen kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.