Bundestag und Fernsehturm: Abschlussfahrt des Förderzentrums nach Berlin
Auf 'ne Currywurst

Während ihrer einwöchigen Abschlussfahrt in Berlin trafen die Neuntklässler des Sonderpädagogischen Förderzentrums auch den SPD-Bundestagsabgeordneten Uli Grötsch aus Weiden. Bild: hfz
Eine Woche verbrachte die neunte Klasse des Sonderpädagogischen Förderzentrums in Berlin. Kaum waren die Schüler angekommen, gingen sie auch schon in die Luft: Als erster Programmpunkt stand die Besichtigung des Fernsehturms auf dem Programm.

Nicht fehlen durfte natürlich eine Currywurst aus der berühmten "Curry 36"-Bude - wobei die spannende Frage war: mit oder ohne Haut? Großes Interesse und Begeisterung rief bei den Schülern der Besuch des Technikmuseums hervor. Die Klasse folgte außerdem einer Einladung des Weidener SPD-Bundestagsabgeordneten Uli Grötsch.

Die Amberger hörten sich zunächst auf der Besuchertribüne eine Stunde lang eine Debatte über Mindestlöhne und Leiharbeit an. Anschließend hatten die Schüler Gelegenheit, Uli Grötsch Fragen zu stellen. Der Politiker ermunterte die Schüler, politisch aktiv zu werden, ihr Schicksal sozusagen selbst in die Hand zu nehmen.

Zum Abschluss besuchten alle das Wachsfigurenkabinett und fotografierten sich mit allen möglichen Berühmtheiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.