Bundestagsabgeordnete Barbara Lanzinger (CSU) wird 60 Jahre
Das Herz am rechten Fleck

Politisches Engagement ist auch Herzenssache. Mit "Leib und Seele" verkörpert Barbara Lanzinger jenen bodenständigen Typus der Sozial-Politikerin, deren Wurzeln praxis- und realitätsnah in der Kommune gründen. Die Bundestagsabgeordnete aus Amberg feiert am Montag, 22. Dezember, ihren 60. Geburtstag. Barbara Lanzinger (CSU) vertritt die mittlere Oberpfalz im Deutschen Bundestag, dem sie bereits von 2002 bis 2005 angehörte.

Auch wenn sie den Auftritt auf der überregionalen politischen Bühne als MdB in Berlin, als Vize-Chefin der mächtigen Frauen-Union in Bayern und Mitglied im CSU-Parteivorstand beherrscht: Heimat und Lebensmittelpunkt ist Amberg, wo sie seit 1990 dem Stadtrat angehört, jahrelang als CSU-Kreisvorsitzende und als Bürgermeisterin wirkte.

Die Redensart vom "Herz auf dem rechten Fleck" trifft einmal mehr auf die Jubilarin zu, die als studierte Sozialpädagogin nachhaltige Akzente im sozialen Bereich setzte. So gründete sie den Hospizverein für Amberg sowie für den Landkreis Amberg-Sulzbach und baute als Landesvorsitzende den Bayerischen Hospizverband auf.

Die menschenwürdige Sterbebegleitung ist ihr ein persönliches Anliegen. Der Einsatz Lanzingers gehört vor allem ihrer Stadt: Hier stellte sie den Stadtmarketingverein auf die Beine, begründete die Seniorentage, organisierte den "Amberger Musikantenstadl" und initiierte mit das bekannte Hexentreiben am Unsinnigen Donnerstag. Rückhalt gibt ihr die Familie mit Ehemann Alfred und drei erwachsenen Töchtern.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.